21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
„MSC Sinfonia“ kommt nach Kiel

Windwarnung „MSC Sinfonia“ kommt nach Kiel

Das Kreuzfahrtschiff „MSC Sinfonia“ kommt am Sonntag überraschend nach Kiel. Die rund 2000 Passagiere sollten eigentlich mit dem 275 Meter langen Schiff am Morgen in Warnemünde eintreffen.

Voriger Artikel
Woolworth zieht um und expandiert
Nächster Artikel
Faszinierende Einblicke in die Vielfalt

Das Kreuzfahrtschiff „MSC Sinfonia“ kommt am Sonntag überraschend nach Kiel.

Quelle: Frank Behling

Kiel . Da für Mecklenburg-Vorpommern ab Mittag Warnungen vor starken Windböen vorlagen, entschied sich der italienische Kapitän gegen das Einlaufen in Warnemünde und drehte vor der Ansteuerung zur Warnow in Richtung Kiel ab. Die Passagiere wurden informiert, dass ihre Kreuzfahrt aufgrund der Wetterlage jetzt nach Kiel und nicht nach Warnemünde gehe.  

Kiel bietet für ein Einlaufen großer Passagierschiffe auch bei starken Winden sichere Bedingungen, da die Kieler Förde breit genug ist und auch im Stadthafen ausreichend Platz zum Manövrieren bei Sturm vorhanden ist. Im vergangenen Jahr hatte die Reederei Holland America Line Kiel als sicheren Ersatz für den schwedischen Hafen Visby gewählt. Für MSC ist Kiel zudem seit neun Jahren der wichtigste Basishafen an der Ostsee. Erst am Sonnabend war die „MSC Orchestra“ in Kiel abgefertigt worden.

Ankunft in Kiel. Foto: Frank Behling

Die „MSC Sinfonia“ wird gegen 12 Uhr am Ostseekai erwartet. Am Abend soll das Schiff dann mit über 2000 Urlaubern die Reise nach Norwegen weitergehen. Ein Großteil der Passagiere war am Sonnabend in Kopenhagen an Bord eingeschifft worden. Sie wollten von Warnemünde aus eigentlich zu Ausflügen zum Brandenburger Tor nach Berlin und durch Rostock aufbrechen. Sie bekommen jetzt zum Ausgleich die Holsteinische Schweiz, Hamburg und die Landeshauptstadt Kiel als Ausflugsziele angeboten.  In Warnemünde sollten am Sonntag auch mehrere hundert deutsche Passagiere zusteigen. Eine Sprecherin der Reederei teilte auf Anfrage mit, dass die Hafenbehörde in Warnemünde das Einlaufen aufgrund der Wettervorhersage am Morgen aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt habe. Jetzt werden alle Passagiere mit Bussen nach Kiel umgeleitet. Auch die Lastwagen mit den Proviantlieferungen haben sich sofort nach der Entscheidung auf den Weg nach Kiel gemacht. Wann die „MSC Sinfonia“ am Abend auslaufen wird, steht noch nicht fest.

Für den Kieler Hafen ist es die zweite Kreuzfahrtpremiere binnen einer Woche. Erst am Donnerstag hatte in Kiel die „Mein Schiff 4“ ihren Erstanlauf. Die „MSC Sinfonia“ war auch noch nie in Kiel, sie ist in diesem Jahr erstmals während einer Sommersaison in Nordeuropa. Das 2002 in Frankreich gebaute Schiff ist 275 Meter lange und hat Platz für 2680 Passagiere.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Anzeige
Mehr zum Artikel
Sturmwarnung
Foto: Es ist der dritte Anlauf der „MSC Sinfonia“, den die Reederei MSC in diesem Jahr wegen starker Winde von Warnemünde nach Kiel verlegen musste.

Das Tiefdruckgebiet Kalle beschert Kiel einen zusätzlichen Kreuzfahrtanlauf. Zum fünften Mal in diesem Jahr wird ein Kreuzfahrtschiff von Warnemünde nach Kiel umgeroutet. Die „MSC Sinfonia“ hat am Sonnabend nach dem Auslaufen aus Kopenhagen Kurs auf Kiel genommen. Für das Einlaufen in Warnemünde ist die Wettervorhersage für den Sonntag zu windig.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr