27 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Polizei nimmt Sprayer in Kiel fest

Winterbeker Weg und Westring Polizei nimmt Sprayer in Kiel fest

Polizisten haben am Wochenende zwei Sprayer festgenommen, die zuvor im Winterbeker Weg und im Westring Fassaden besprüht hatten.

Voriger Artikel
Wenn die Kunst das Herz öffnet
Nächster Artikel
Tankstellenräuber von der Polizei gestellt

In beiden Fällen ermitteln die Polizisten wegen Sachbeschädigung.

Quelle: Sven Janssen

Kiel. Freitagabend meldete sich gegen 21.15 Uhr ein Zeuge, der einen jugendlichen Sprayer dabei beobachtet hatte, wie dieser die Fassade einer Schule im Winterbeker Weg besprühte. Beim Eintreffen der Beamten flüchtete der Tatverdächtige in ein nahegelegenes Kleingartengelände. Als ein Diensthundeführers ankündigte, seinen Hund von der Leine zu lassen, stellte sich der 16 Jahre alte Jugendliche und ließ sich widerstandslos vorläufig festnehmen, teilte ein Polizeisprecher mit. Der Jugendliche wurde nach der Vernehmung seinen Erziehungsberechtigten übergeben.

Sonnabend fiel einem Zeitungszusteller gegen 6.15 Uhr eine Person im Westring auf, die ein großflächiges Herz an eine Hausfassade gesprüht hatte. Polizisten stellten wenig später einen 35-jährigen Tatverdächtigen. Er wurde erkennungsdienstlich behandelt und nach Anzeigenaufnahme auf freien Fuß gesetzt. In beiden Fällen ermitteln die Polizisten wegen Sachbeschädigung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3