18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Herbst legte sich noch einmal ins Zeug

Wochenendwetter Herbst legte sich noch einmal ins Zeug

An diesem Wochenende hatte Petrus wohl keine Lust auf Herbstblues oder gar winterliche Temperaturen. Der Wettergott grüßte mit blauem Himmel und jeder Menge Sonnenstunden. Für viele Kieler hieß es deshalb: Bloß raus, noch mal reichlich solare Energie und frische Luft tanken.

Voriger Artikel
Stelldichein der Fledermäuse und Hexen
Nächster Artikel
Nicht jeder findet ein Bett für die Nacht

Zum Abrudern trafen sich die drei großen Rudervereine und die Vereine der Schüler auf der Hörn. Ihre Saison auf dem Wasser ist nun offiziell beendet.

Quelle: Karina Dreyer

Kiel. Am Sonntagvormittag zog es die drei großen Rudervereine und die Schülerrudervereine mit mehr als 20 Booten zum Abrudern auf die Hörn. „Die Saison mit Veranstaltungen wie die Dr.-Asmus-Regatta oder Rudern gegen Krebs war gut, alles hat reibungslos funktioniert“, bilanzierte Jan-Niklas Studt, Präsident des Akademischen Rudervereins Kiel. Auch wenn das Saisonende nun offiziell ist: „Wir rudern noch, solange das Wetter gut ist. Bei 10 Grad hören wir auf, da wird das Kentern wegen Unterkühlung zu gefährlich“, erklärte er. Dann kommen auch bei ihm die Boote in die Halle, werden gewartet und gepflegt. Im April heißt es dann wieder Anrudern.

Das Wetter bringt Fischbrötchen-Appetit

Lena Holzenkamp schnappte sich ihr Fahrrad, radelte an der Kielinie entlang, traf sich mit Freunden zum Spazierengehen. Die 25-jährige Studentin strotzte nur so vor Energie: „So ein Wetter, das bedeutet für mich Freiheit, Lebensfreude und vor allem Appetit auf Fischbrötchen.“

Das sind die Bilder vom wunderschönen Wetter am 1. November in Kiel.

Zur Bildergalerie

Mike und Björn zog es zum Angeln vor das Schifffahrtsmuseum. Im Visier hatten die beiden Heringe, doch so richtig anbeißen wollte keiner. „Vielleicht gibt es gar keine in der Förde“, mutmaßte Björn. Ein anderer Grund hätten auch die beiden Schweinswal sein können, die die beiden Angler beobachteten. „Die Temperaturen sind echt angenehm für Anfang November und es ist schöner draußen als nach einer Halloween-Party in Sauer zu liegen“, meinte Mike.

"Dieses Licht, diese Farben"

Inga Hauschildt nutzte das herrliche Wetter für einen ausgiebigen Spaziergang mit ihrem zwei Jahre alten Chihuahua-Mix Pinsel. „Der liebt den Duft des Laubes und mit den Kastanien zu spielen“, beschrieb sie. Für die 34-jährige Physiotherapeutin bedeutet so ein sonniges Herbstwochenende vor allem, noch einmal Energie vor dem grauen, kalten Winter zu tanken: „Dieses Licht, diese Farben und kräftigen Orange-Töne sind einfach toll und eine Wohltat für die Psyche“, schwärmte sie.

Während die einen im Café die Sonnenstrahlen genossen, nutzten andere den Tag für die Arbeit im Schrebergarten. Leonid Ervas erntete in Klausbrook seine ersten Isabella-Weintrauben. Gemeinsam mit seiner Frau tauschte er alte Erdbeerpflänzchen gegen neue aus und sammelte Quitten für Marmelade.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3