21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Wohin mit dem Weihnachtsbaum?

Sammelstellen Wohin mit dem Weihnachtsbaum?

Wenn der Weihnachtsbaum seinen Dienst als Wohnzimmerschmuck getan hat und als Bio-Abfall auf einem der städtischen Sammelplätze gelandet ist, nimmt der Wiederverwertungs-Kreislauf seinen Lauf. In unserer interaktiven Karte finden Sie die Tannenbaum-Sammelpunkte aus der Region.

Voriger Artikel
Unterwasser-Roboter soll Munition beseitigen helfen
Nächster Artikel
Schwanenpaar vom Frost kalt erwischt

 Sophie Laloi (26) bringt ihren Weihnachtsbaum zur Sammelstelle Holtenauer Straße in Höhe Lehmberg

Quelle: Frank Peter

Kiel. Die Bäume werden zur Kompostierungsanlage nach Hasselfelde gebracht, und dort gehäckselt und geschreddert. Während sich das Holz leicht zu Mulch verarbeiten lässt, sind die Nadeln nicht so gut zum Kompostieren geeignet. Sie machen den Boden sauer und werden daher mit anderem Material vermischt, bevor sie als Kompost dienen können. Für jeden Sammelplatz gibt es vier Abfuhrtermine, jeweils sonnabends (nicht mehr montags bis freitags in verschiedenen Stadtteilen). Die Termine sind Sonnabend, 9. Januar, 16. Januar, 23. Januar, 30. Januar, 6. Februar.

Hier finden Sie die Weihnachtsbaum-Sammelstellen aus der Region:

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Anzeige
Mehr zum Artikel
Weihnachtsbaumentsorgung
Foto: Weihnachtsbaumschreddern mal anders: In Langwedel schreddert SPD-Chef Ralf Spilker diesmal nur ein Weihnachtsbaumbild, die Tanne selbst wird von Swen Stargas verbrannt. Die Zuschauer haben sichtlich ihren Spaß.

Immer mehr ländliche Gemeinden verzichten auf die öffentliche Entsorgung der Christbäume nach dem Fest. Stattdessen laden sie lieber zur „Abwrackparty“, wie auch Langwedel.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3