19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Erfolgreiches Kieler Modell-Projekt

Wohn-Kontakt-Stelle Erfolgreiches Kieler Modell-Projekt

Es gibt viele Gründe, warum Menschen Mietschulden anhäufen, sodass sie ihre Wohnungen verlieren. Das im Oktober 2016 gestartete Modellprojekt Wohn-Kontakt-Stelle will nicht nur Chancen solcher als „Problem-Mieter“ stigmatisierten Menschen auf dem Mietwohnungsmarkt in Kiel erhöhen.

Voriger Artikel
Der Lindy Hop ist wieder da
Nächster Artikel
Vielfältige Gründe fürs Schulschwänzen

Jan und Philipp Kersig, Reiner Braungard und Karin Helmer von der Stadtmission (von links) unterzeichneten eine Kooperationsvereinbarung. 

Quelle: Sonja Paar

Kiel. Das Kieler Projekt hat noch ein anderes Ziel: Es will möglichst schon vor einer Kündigung oder Räumungsklage helfen, den Verlust des Zuhauses zu verhindern. Nach dem Eigentümerverein Haus&Grund unterzeichneten die „Kersig Immobilien“ eine Kooperationsvereinbarung mit der Stadtmission. Die Einrichtung einer Wohn-Kontakt-Stelle, die das Innenministerium mit 60.0000 Euro fördert, sehen Karin Helmer, Geschäftsführerin der Stadtmission, und Projektleiter Reiner Braungard als Gewinn für alle Seiten: Eine Einschätzung, die Jan Christoph Kersig und Philipp Kersig, beide Geschäftsführer der „Kersig Immobilien“ , teilen. „Die Stadtmission kann dort fachlich ansetzen, wo wir auch rechtlich nicht agieren können“, sagt Jan Kersig.

Ein bundesweit viel beachtetes Kieler Projekt

In der Kooperationsvereinbarung sichert die Stadtmission nicht nur zu, günstige und geeignete Wohnungen anzumieten, sodass die Vermieter kein finanzielles Risiko eingehen, sondern auch die Mieter zu begleiten. Die Wohn-Kontakt-Stelle sei mit allen relevanten sozialen Diensten in Kiel vernetzt und so in der Lage, bei jeder Schwierigkeit die passenden Hilfen zu finden.

17 Wohnungslosen konnte die Stadtmission Kiel bereits helfen, eine Bleibe zu finden

Die Stadtmission freut sich über den Erfolg des bundesweit viel beachteten Projekts: 17 Wohnungslosen konnte sie bereits helfen, eine Bleibe zu finden und sechs Räumungsklagen zu verhindern. Jetzt will die Einrichtung auch in den Landkreisen mit einem größeren Angebot an günstigen Wohnungen als die Städte für das Modell werben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Martina Drexler
Lokalredaktion Kiel/SH

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3