8 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Abbruch verlangt Feingefühl

ZOB in Kiel Abbruch verlangt Feingefühl

Der Kompaktlader stellt sich auf die Hinterräder, als Torben Claußen am Steuer versucht, die Asphaltplatten herauszubrechen. Diese Arbeit gestaltet sich mühsamer, als geplant, weil die Schicht dicker ist, als angenommen. Aber der Abriss des ZOB schreitet voran.

Voriger Artikel
Ostsee unter die Lupe genommen
Nächster Artikel
Zwei neue Blitzsäulen für Kiel

Das neue Parkdeck des Kieler ZOB soll ab Mitte 2017 fertig sein.

Quelle: Frank Peter

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Günter Schellhase
Digitale Angebote

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Abrissarbeiten
Foto: Die Zufahrt ist gesperrt, dennoch brennt Licht, um den Angstraum ZOB zu erleuchten.

Die Farbe blättert ab, überall blüht der Rost: Die Ära des ZOB geht am Montag definitiv zu Ende. Zunächst werden Lampen, Bänke und andere Einrichtungsgegenstände sowie der Müll entfernt. Anschließend wird die Asphaltdecke des Provisoriums abgefräst, das aus Anlass der Olympischen Segelwettbewerbe 1972 gebaut wurde.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr