7 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Gedenkstätte für Opfer von Gewalt

Zehnjähriges Bestehen Gedenkstätte für Opfer von Gewalt

Labyrinthe faszinieren die Menschen schon seit mehreren Tausend Jahren. Vielleicht, weil sie sich auf höchst unterschiedliche Weise interpretieren lassen, vielleicht weil sie einfach schön anzusehen sind, wahrscheinlich aber aus beiden und noch allerlei anderen Gründen. Aus einem ganz besonderen Grund jedenfalls entstand das seit genau zehn Jahren bestehende Labyrinth im Werftpark.

Voriger Artikel
Flüchtlinge werden in Schweden registriert
Nächster Artikel
Jedes Kunstwerk ist ein Unikat

Mit Urheberin Rafaela Schmakowski vorneweg begingen die Frauen und einige wenige Männer das Labyrinth im Werftpark.

Quelle: Martin Geist
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3