21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Auto in Kiel rast in Bushaltestelle

Zwei Schwerverletzte Auto in Kiel rast in Bushaltestelle

Auf der Zufahrt zur Fördestraße hat sich am Mittwochabend ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Insgesamt wurden vier Personen verletzt. Nach ersten Erkenntnissen ist an der Auffahrt der Bundesstraße 503 zur Fördestraße gegen 21 Uhr ein Pkw von der Fahrbahn abgekommen.

Voriger Artikel
Fitnesstraining im Krankenhaus
Nächster Artikel
Räuber bedroht Frau mit Schusswaffe

Ein Auto ist am Mittwochabend in Kiel in eine Bushaltestelle gerast. Zwei Menschen wurden bei dem Unfall schwer verletzt.

Quelle: dpa

Kiel. Dabei hat der Wagen zwei Frauen erfasst, die dort im Bereich der Bushaltestelle standen. Die beiden Frauen sowie der Pkw-Fahrer und dessen Beifahrerin wurden verletzt. Die Kieler Feuerwehr war mit dem Löschzug der Berufsfeuerwehr sowie der Freiwilligen Feuerwehr Schilksee vor Ort. Zur Versorgung der Verletzten waren vier Rettungswagen und zwei Notärzte vor Ort. Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Fördestraße bis 23:30 Uhr voll gesperrt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3