23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Attentat aus Langeweile angedroht

Zwei Männer festgenommen Attentat aus Langeweile angedroht

Die Kieler Polizei hat am Dienstag zwei 16 und 18 Jahre alte Männer vorläufig festgenommen, die aus Langeweile auf einem Computer in einem Eingangsbereich eines Supermarktes Notizen hinterlassen haben, die womöglich auf ein Attentat hindeuteten.

Voriger Artikel
Die Kreuzfahrer können kommen
Nächster Artikel
Live-Konzert unter der Kuppel

Polizisten nahmen die beiden jungen Männer vorläufig fest.

Quelle: Ulf Dahl

Kiel. Der Filialleiter des Marktes in Hassee nahm die Worte ernst, verständigte die Polizei und erstattete Anzeige. Auf den zwischenzeitlich gesicherten Videoaufnahmen des Eingangsbereiches erkannten Mitarbeiter des Marktes die jungen Männer wieder und gaben gegenüber den Beamten an, dass diese dort häufiger seien. Der geschriebene Text ließ nach Angaben eines Polizeisprechers aber eher auf einen Dummejungenstreich tippen. 

Am Dienstag erkannte ein Mitarbeiter die beiden Heranwachsenden wieder und verständigte die Polizei. Beamte des 3. Reviers trafen schnell ein und nahmen die beiden jungen Männer vorläufig fest. Diese gaben an, aus Langeweile gehandelt und die Folgen nicht bedacht zu haben. Gegen sie wurden Strafanzeigen wegen der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten sowie wegen Bedrohung gefertigt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Günter Schellhase
Digitale Angebote

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3