22 ° / 13 ° Gewitter

Navigation:
Zwei Unabhängige wollen ins Rathaus

Kieler OB-Wahl Zwei Unabhängige wollen ins Rathaus

Die Kandidaten zur Wahl des Kieler Oberbürgermeisters am 28. Oktober stehen fest. Am Freitagmorgen tagte der Gemeindewahlausschuss und bestätigte außer den drei gesetzten Vertretern der Parteien auch zwei unabhängige Bewerber.

Voriger Artikel
Junge Frau in Kiel vergewaltigt
Nächster Artikel
Weltkriegsbombe entschärft

Am 28. Oktober wird ein neuer OB für Kiel gewählt. Jan Barg (re.) und Matthias Cravan stellen sich zur Wahl.

Quelle: bos

Kiel.  Neben dem Diplom-Betriebwirt und ehemaligen Finanz- und Kulturdezernenten Gerd Meyer (CDU), der „Zeit“-Journalistin Susanne Gaschke (SPD) und dem Sozialökonomen Andreas Tietze (Grüne) treten auch der Diplom-Volkswirt Jan Barg und der Bauarbeiter Matthias Cravan an.

Kieler Bürger wählen am 28. Oktober ihren neuen Oberbürgermeister. Die Kandidaten stellen wir Ihnen in der Bildergalerie kurz vor.

Zur Bildergalerie

Beide hatten kurz vor Ablauf der Anmeldefrist am Montag dieser Woche die nötigen 245 Unterschriften von Unterstützern vorlegen können und betrachten ihre Kandidatur als demokratisches Statement. Barg war in der Vergangenheit Mitglied der Grünen, Cravan engagierte sich in den vergangenen Monaten im Occupy-Camp.

Ein persönliches Bild von den Kandidaten können sich die Kieler sechs Tage vor der Wahl machen: Sie stellen sich am 22. Oktober in der Halle 400 den Wählern vor.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Christian Hiersemenzel
Landeshaus-Korrespondent

Mehr zum Artikel
Wahlkampfauftakt in Kiel

Fünf Kandidaten treten am 28. Oktober zur Wahl des Kieler Oberbürgermeisters an. Zum Auftakt des Wahlkampfes will KN-online wissen, welche Themen die Bürger interessieren. Direkte Fragen werden an die Kandidaten weitergeleitet.   

Kostenpflichtiger Inhalt mehr