23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Abriss hat begonnen

Einfelder Schule Abriss hat begonnen

Krachend biss sich die eiserne Baggerschaufel am Montagvormittag in das Dach des „Ateliers“: Pünktlich in der letzten Ferienwoche hat der Abriss der maroden Bausubstanz an der Einfelder Schule begonnen, um Platz für den Neubau zu schaffen.

Voriger Artikel
Oberbürgermeisterliche Marmelade
Nächster Artikel
Die Zelte werden hochgezogen

Die Abrissarbeiten an der Einfelder Schule haben am Montag begonnen. Bis zum Ende der Woche sollen die Trümmer von „Atelier“ (vorn links) und Pavillonklassen abgefahren sein.

Quelle: Sabine Nitschke

Neumünster. „Wir fangen mit dem Atelier an, denn genau an dieser Stelle wird später als erstes das ,Gebäude null’ entstehen, das die gesamte Technik für den Neubau mit Wärme-, Wasser- und Stromanschlüssen und den IT-Bereich aufnehmen soll“, erklärte Berthold Heitker, Arbeitsgruppenleiter in der Hochbauverwaltung. Als nächstes folgt der Abbruch der Pavillons. Heitker: „Alle Gebäude sind entkernt, die Versorgungsleitungen raus. Das muss nur noch mit dem Bagger umgestoßen und der Schrott abtransportiert werden.“

 Als Schulleiterin Gunhild Cordts und ihre Kolleginnen morgens eintrafen, stand der Bauzaun noch nicht. Das „Atelier“ musste dann in Windeseile vom Mobiliar geräumt werden. Gegen 11 Uhr war der Abbruch, der rechtzeitig zu Schulbeginn abgeschlossen sein soll, schon in vollem Gange. Die Containerklassen als Übergangslösung stehen bereits seit Juni. Die schadhaften Dachkonstruktionen der Grundschule hatten ihrerzeit die lange politische Diskussion ausgelöst, an deren Ende letztlich die Entscheidung stand: Neubau zu weiten Teilen; Investitionssumme inklusive Abbruch, Außenanlagen und Planung: 11,4 Millionen Euro.

 Cordts freut sich immens über die Wunder-Wirkung der Innen-Sanierung in den großen Ferien: Außer um Haustechnik ging es auch um neue Akustikdecken, frischen Anstrich. „Das ist alles so hell geworden und wirkt viel größer. Fast wie eine neue Schule“, lautete das Urteil der Leiterin.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3