9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Angehörige können Gefangene via Skype besuchen

Justizvollzugsanstalt Angehörige können Gefangene via Skype besuchen

Gefangene in der Justizvollzugsanstalt Neumünster können sich von Angehörigen künftig über den Internetanbieter Skype virtuell „besuchen“ lassen. Über das Projekt informierte sich am Mittwoch Justizministerin Anke Spoorendonk.

Voriger Artikel
Häftling büxt bei begleitetem Freigang aus
Nächster Artikel
Peter Meinke ist neuer König

Anke Spoorendonk begrüßt die Skype-Möglichkeit der Häftlinge.

Quelle: Ulf Dahl
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Florian Sötje
Volontär

Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3