23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Leichtverletzer bei Auffahrunfall

Autobahn 7 Leichtverletzer bei Auffahrunfall

Auf der Bundesautobahn 7 kam es am Donnerstagmorgen gegen 9.30 Uhr zu einem Auffahrunfall zwischen zwei PKW im Baustellenbereich zwischen der Abfahrt Neumünster Nord und dem Bordesholmer Dreieck. Nach Angaben der Polizei wurde dabei eine Person leicht verletzt.

Voriger Artikel
EHKS wird energetisch saniert
Nächster Artikel
Lau soll den Platz für Grassau räumen

Eine Person wurde bei einem Auffahrunfall auf der A7 leicht verletzt.

Neumünster. Die Fahrerin (55) eines Opel hatte wegen nicht ausreichenden Sicherheitsabstandes nicht rechtzeitig halten können, als die Fahrerin (36) eines Ford vor ihr verkehrsbedingt bremste. Da sich in dem Ford ein einjähriges Kind befand, wurde vorsichtshalber eine Rettungswagenbesatzung zum Unfallort gerufen. Das Kind war jedoch unverletzt. Die Unfallverursacherin verletzte sich leicht, lehnte aber eine Behandlung ab. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Zur Schadenshöhe liegen hier keine Angaben vor.

Der rechte Fahrstreifen war rund eineinhalb Stunden blockiert, es kam zu Rückstauungen von bis zu zehn Kilometern bis zur Anschlusstelle Neumünster Mitte.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Neumünster Events

Veranstaltungen in
Neumünster. Aktuelle
Termine, News, Infos

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3