19 ° / 7 ° heiter

Navigation:
Chrom-Juwelen bei den Klassiker-Tagen

Große Schau der Oldtimer Chrom-Juwelen bei den Klassiker-Tagen

Die Messe ist mit fünf Jahren noch richtig jung, gezeigt wird richtig Altes: Auf einer Ausstellungsfläche von 35000 Quadratmetern in und an den Holstenhallen in Neumünser werden hier Oldtimer gezeigt. Im Mittelpunkt stehen diesmal Vorkriegsfahrzeuge. Das Interesse an historischen Autos wächst.

Voriger Artikel
Neues Tierheim will im Juni öffnen
Nächster Artikel
Hilfe im Repair-Café im Tuch+Technik

Er gilt als das wandelnde Oldtimer-Lexikon: Georg Meyering erklärt hier bei einer Führung durch die Sonderschau Vorkriegsfahrzeuge die Geschichte der Cabrio-Limousine Ford Eifel von 1937.

Quelle: Anja Rüstmann

Neumünster. Die Besucher strömen schon am Sonnabend - oft selber im Old- oder zumindest Youngtimer - zu den Klassiker-Tagen. Eröffnet wurden sie wieder mit einer Sternfahrt von rund 300 Teilnehmern, die sich von acht Startpunkten in Schleswig-Holstein und Hamburg auf den Weg nach Neumünster machten. Alle historischen Fahrzeuge, die das Messegelände erreichen, werden vom "wandelnden Oldtimer-Lexikon" Georg Meyering begrüßt und vorgestellt.

Einen einmaligen Einblick gibt es in die Welt der Vorkriegsfahrzeuge. 15 Automobile sind zu bestaunen."Die überschaubare Mechanik ist überaus haltbar und zuverlässig", erläutert Michael Bremer, Mit-Organisator der Messe. Besonderer Hingucker ist ein beige-roter Austin 7 Swallow im unrestaurierten Originalzustand aus dem Jahr 1931. Jaguar-Gründer Sir William Lions hat ihn designt.

Der Motorsportclub Neumünster (MSC) hat eine große Motorradausstellung mit 75 Maschinen zusammengestellt. Dabei ist eine Wanderer von 1911 aus Kaltenkirchen, aber auch der Eigenbau einer Moto-Guzzi von Bruno Thiesies aus Bad Bramstedt, in die er 2000 Arbeitsstunden investiert hat, oder die 29 Jahre alte Honda Goldwing von Matthias Lorenz aus Neumünster. "Nächstes Jahr kann sie ein H-Kennzeichen bekommen", sagt er.

Der Verband des Kfz-Gewerbes Schleswig-Holstein präsentiert klassische Nutzfahrzeuge, viele Händler ihre Young- und Oldtimer, darunter wahre Chrom-Juwelen. Dazu gibt es jede Menge Zubehör, Pflegeprodukte, Cabriojacken, Plaketten oder Wanduhren und für diejenigen, die es etwas kleiner mögen, auch Auto-Miniaturen.

Am Sonntag, 21. Mai, haben die Klassiker-Tage noch von 10 bis 17 Uhr auf dem Gelände der Holstenhallen geöffnet. Der Eintritt kostet 7 Euro. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.ktsh.de

Hier sehen Sie weitere Fotos von der Oldtimer-Show:

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Anja Rüstmann
Holsteiner Zeitung

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3