12 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Betrunkener lief über Gleise

Bundespolizeiensatz Betrunkener lief über Gleise

Montagmorgen gegen 00.45 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz auf der Bahnstrecke Flensburg - Neumünster gerufen, weil ein alkoholisierter Mann aus dem Zug gestiegen und auf die Bahngleise gelaufen war.

Voriger Artikel
Outdoormesse: Mit dem Hund zur Jagd
Nächster Artikel
Erfrischend in den Bann gezogen

Der Mann betätigte die Notentriegelung und betrat die Gleise.

Quelle: Philipp Schulze/dpa (Symbol)

Flensburg/Neumünster. Der Mann war offensichtlich in einen Zug von Flensburg nach Hamburg gestiegen und hatte unterwegs bemerkt, dass dieser nicht in Rendsburg anhielt.

Bei einem betriebsbedingten Halt auf Höhe Neumünster betätigte er nach Polizeiangaben dann die Notentriegelung der Tür, stieg aus dem Zug und lief über die Bahngleise. Dort wurde er von einem Bahnmitarbeiter bemerkt und an die Bundespolizei übergeben.

Es stellte sich heraus, dass der 36-Jährige stark alkoholisiert war und nicht bemerkt hatte, dass es sich um einen Leerzug handelte und dieser unterwegs nicht anhielt.

Glücklicherweise wurde er bei seinem Weg über die Bahngleise nicht von einem durchfahrenden Zug erfasst. Der Mann wurde eindringlich belehrt und muss ein Verwarngeld bezahlen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3