24 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Starpianist eröffnet Jazz-Herbst

Brad Mehldau in Neumünster Starpianist eröffnet Jazz-Herbst

Fünf Konzerte hat der Neumünsteraner Jazz-Club für sein Herbstprogramm geplant, der Vorverkauf hat begonnen. Eröffnet wird die Veranstaltungsreihe im Rahmen des Kunstfleckens mit einem Konzert des Starpianisten Brad Mehldau am Sonnabend, 5. September, um 20 Uhr in der Werkhalle.

Modern und gut hörbar ist die Musik des Katharina Maschmeyer Quartetts, das am 27. November in die Musikbücherei nach Neumünter kommt.

Quelle: Christoph Giese

Neumünster. Club-Vorsitzender Ralf Johannsen hat für den Herbst besondere Bands gebucht, die im Alten Stahlwerk, in der Musikbücherei, im Theater der Stadthalle und im Schillers aufspielen werden. Das Jazz-Club-Konzert mit dem Tingvall Trio im Rahmen des Kunstfleckens am 25. September in der Werkhalle ist bereits ausverkauft.

 Schon am 24. September wird das Kulturforum Schleswig-Holstein ab 19 Uhr in der Werkhalle den Jazzförderpreis an Fynn Großmann und sein Quartett verleihen. Der Jazz-Club sorgt bei diesem Konzert für das „Neumünster-Feeling“ und holt die Bigband der Gesamtschule Faldera auf die Bühne.

 Das eigentliche Herbstprogramm des Jazz-Clubs eröffnen Elisabeth Lohninger & Phishbacher am Freitag, 9. Oktober. 140 Zuhörer passen in den Saal im Alten Stahlwerk. Walter Fischbacher kam mit seinem New York Electric Trio bei den Neumünsteranern schon 2012 im Caspar-von-Saldern-Haus und beim Kunstflecken sehr gut an. Rock und Funk haben sie auch diesmal im Gepäck, außerdem ist Fischbachers Ehefrau Elisabeth Lohninger mit ihrer warmen Altstimme dabei. Ebenfalls ins Alte Stahlwerk kommt am 7. November Tango Transit. Tangozirkus erwartet die Zuschauer bei dieser Ausnahmegruppe, denn sie stellen ihre neue CD mit dem Titel Akrobat vor. In der ungewöhnlichen Besetzung Akkordeon, Kontrabass und Schlagzeug erwartet Ralf Johannsen Ohrenschmaus von Martin Wagner, Hanns Höhn und Andreas Neubauer.

 In der Musikbücherei präsentiert der Jazz-Club gerne klassische Trios mit Piano, Bass und Schlagzeug. Wenn am 27. November das Katharina Maschmeyer Quartett kommt, ist auch eine versierte Saxophonistin dabei. „Modern und gut hörbar“ beschreibt Johannsen die Musik und freut sich auf die „fantastische Atmosphäre“, denn das Publikum ist „dicht dran“ an den Musikern, die nicht von einer Bühne herunter spielen.

 Als Experiment bezeichnet Johannsen das Nikolauskonzert am 6. Dezember, und er ist sich sicher, dass das Experiment gelingt. „Es hat Potenzial, ein Knaller zu werden.“ Salt Peanuts, die Bigband der Musikschule Lübeck, kommt. In der Aula der Alexander-von-Humboldt-Schule hatte die Band bereits Auftritte, der Jazz-Club holt sie zusammen mit dem Kulturbüro der Stadt jetzt ins Theater der Stadthalle. „Nüsse gehören zu Weihnachten einfach dazu“, schlägt Johannsen den Bogen zum Bandnamen.

 Weihnachtsjazz am ersten Weihnachtsfeiertag – „den wird’s immer geben.“ Dieses Jahr kommt Jazz’n Five aus Segeberg. Die Band besteht seit 25 Jahren und hat sich von der reinen Dixieland-Band in die Swing-Richtung entwickelt. Mit dabei ist Schlagzeuger Nils Conrad, den die Neumünsteraner von seinen Auftritten in der Klostermühle kennen können.

 Die Konzerte beginnen um 20 Uhr (Jazzförderpreis bereits 19 Uhr, Publikumseinlass beim Tingvall-Trio auch 19 Uhr mit Vorprogramm Jazz Orange). Der Vorverkauf läuft, Karten gibt es für die Kunstflecken-Konzerte und das Nikolaus-Konzert im Kulturbüro der Stadt, sonst in der Buchhandlung Trio am Kuhberg 20 oder am Veranstaltungsort Musikbücherei oder Altes Stahlwerk. Für Schüler, Studenten und Auszubildende gilt ein ermäßigter Eintrittspreis von lediglich 5 Euro.

Ein Artikel von
Anja Rüstmann
Holsteiner Zeitung

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Anzeige