13 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Es war Brandstiftung

Brand in der Feldstraße Es war Brandstiftung

Ein Brand hat am Dienstag um 0.06 Uhr in der Feldstraße in Neumünster zahlreiche Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Gefahr gebracht. Die Berufsfeuerwehr konnte den Brand aber schnell eindämmen, die Menschen sich unverletzt ins Freie retten. Die Kriminalpolizei Neumünster geht von Brandstiftung aus.

Voriger Artikel
Hausverwalter unterwegs in Herzensdingen
Nächster Artikel
Raubüberfall auf Hotel

Brand in der Feldstraße Neumünster: Die Berufsfeuerwehr konnte den Brand schnell eindämmen, die Polizei war mit mehreren Streifenwagen vor Ort.

Quelle: Joachim Krüger

Neumünster. Eine hölzerne Wand zum Keller und Teile der Decke brannten. Die Hausbewohner, die sich während des Feuerwehreinsatzes auf der gegenüberliegenden Straßenseite versammelt hatten, konnten wenig später in ihre Wohnungen zurückkehren. In dem Haus leben 30 Menschen, vorwiegend viele Rumänen, außerdem Bulgaren und Türken. Die Kreuzung Feldstraße/Brachenfelder Straße war knapp eine Stunde lang unpassierbar.

Mit Unterstützung von Brandsachverständigen des LKA sowie unter Einsatz eines Brandmittelspürhundes konnten im Laufe des Vormittags zum einen Brandbeschleuniger und zum anderen ein technischer Defekt ausgeschlossen werden. Offensichtlich waren im Treppenhaus Gegenstände in Brand gesetzt worden. Die Kripo schätzt die Schadenshöhe auf mehrere 10.000 Euro.

Der Tatverdacht gegen die  beiden vorläufig festgenommenen Neumünsteraner im Alter von 42 und 44 Jahren erhärtete sich nicht, die Männer wurden auf freien Fuß gesetzt.

Hinweise auf einen fremdenfeindlichen / politisch motivierten Hintergrund habe sich bislang nicht ergeben. Das Gebäude ist mittlerweile wieder frei gegeben und die Bewohner konnten in ihre Wohnungen zurückkehren.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei werden fortgeführt. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die im Bereich des Hauses Feldstraße 2 in der Nacht zum Dienstag Beobachtungen gemacht haben, sich unter Telefon: 04321 9450 zu melden.   

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Brandstiftung in der Feldstraße

Rund einen Monat nach dem Brand in der Feldstraße Neumünster hat die ermittelnde Staatsanwaltschaft Kiel eine Belohnung für Hinweise ausgegeben: Sie ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung – zwei vorläufig Festgenommene wurden mittlerweile wieder frei gelassen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3