14 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Cinestar-Kino eröffnet

Neumünster Cinestar-Kino eröffnet

Einen großen Blumenstrauß und zwei Freikarten gab es von Geschäftsführer Daniel Anschütz am Donnerstag für Nina Selch: Sie war die erste Besucherin im frisch eröffneten Cinestar-Kino im Kuhberg-Karree. Gut vier Wochen waren die Kino-Säle geschlossen gewesen.

Voriger Artikel
Verspätete Sitzung wegen Pfefferspray
Nächster Artikel
32 Aussteller bestücken Webermarkt

Als erste Besucherin im neu eröffneten Cinestar Kino wurde Nina Selch von Geschäftsführer Daniel Anschütz mit einem Blumenstrauß begrüßt.

Quelle: Sabine Nitschke

Neumünster *. Offenbar müssen sich die Neumünsteraner Kino-Freunde, die seit Anfang September auf cineastische Vergnügen verzichten mussten, nachdem das Cineplex-Kinocenter den Rückzug von diesem Standort bekannt gegeben hatte, erst an den neuen Nachmittags-Vorstellungs-Beginn gewöhnen. Zwar tröpfelte seit Öffnung der Türen an der Christianstraße um 13.30 Uhr ein Dutzend Besucher ins neu eröffnete Haus, aber allesamt kamen sie, um Karten vorzubestellen.

So auch Nina Selch. Das Objekt ihrer Begierde ist ein Teil des neuen Programmservices: Sie und Gatte Alexander werden sich am Sonnabend Mozarts "Zauberflöte" als Direktübertragung aus New York zu Gemüte führen; die Karten im Wert von 29,50 Euro erhielt sie als Begrüßungsgeschenk. „Ich bin so froh, dass Neumünster sein Kino nicht verliert. In eine Stadt mit 80000 Einwohnern gehört eine solche kulturelle Einrichtung einfach hinein.“ Auch die 15-jährige Tochter ist von Mamas Leinwand-Leidenschaft angesteckt.

Alle Besucher dürfen sich auf zwei bereits komplett mit neuen Sitzmöbeln ausgestattete Säle freuen. „Wir haben überall den Ton neu eingemessen, es ist ein völlig neues Klangerlebnis. Bis zum Ende des Jahres sollen auch die anderen fünf Säle komplett erneuert fertig sein“, sagte Anschütz. 400000 Euro will die Cinestar-Kette dafür in die Hand nehmen. Zur bisher geflossenen Investitionssumme wollte er sich nicht äußern. An der Technik des neuen Kassensystem wurde bis zur letzten Minute gebastelt. Sie wurde gerade rechtzeitig fertig, um das erste Dutzen Karten für die Abendvorstellung von "Es" vorzuverkaufen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3