23 ° / 11 ° Gewitter

Navigation:
Die Kinder aus Tschernobyl können kommen

Neumünster Die Kinder aus Tschernobyl können kommen

Sie haben kräftig mit angepackt damit sich der Besuch wohlfühlt. Am Freitag und Sonnabend bereiteten Helfer der Regieeinheit des Katastrophenschutzes in Neumünster die Betten für die Kinder aus dem ukrainischen Tschernobyl vor. Seit 23 Jahren ist das ein Ereignis, auf das sich nicht nur die Kids freuen.

Voriger Artikel
Schlägerei mit mehreren Beteiligten
Nächster Artikel
„Akustillerie“ hilft Badaboom

Freiwillige der Regieeinheit packten ordentlich an, damit die Kinder aus Tschernobyl zu Besuch kommen können.

Quelle: Malte Kühl

Neumünster. „Es ist mittlerweile ein fester Termin in unserem Terminkalender“, sagt Joachim Witthahn, Gruppenführer in der Regieeinheit. Er habe auch beim ersten Besuch vor 23 Jahren schon mitgeholfen. Es sei damals nach freiwilligen Helfern gesucht worden, die den Besuch der Kinder, die nach Neumünster während der Sommerferien zur Rehabilitation kommen, tatkräftig unterstützten, erläutert Witthahn. Die Regieeinheit habe daraufhin die Vorbereitung des Quartiers übernommen. So wie auch in diesem Jahr.

Die Mitglieder der Einheit holen die einfachen Stahlbetten aus dem Lager auf dem Gelände des Gefahrenabwehrzentrums in Neumünster. „Die Betten sind das ganze Jahr eingelagert“, sagt Gruppenführer Frank Wede, die olivlackierten Gestelle hätten dabei ordentlich Staub angesetzt und müssten erst einmal mit dem Hochdruckreiniger gesäubert werden. Auch die Funktion wird dabei untersucht und gegebenenfalls repariert, schließlich soll es beim Aufbauen keine Probleme geben. Danach würden die 45 Betten auf den LKW verlagert und in der Fröbelschule aufgebaut. Zusätzlich gibt es Kochgeschirr und einen Grill, damit die sich der Besuch versorgen könne, sagt Wede.

Rund 40 Arbeitsstunden brauche die Regieeinheit für die Arbeiten. Jeweils acht Freiwillige packten am Freitag für zwei Stunden und am Sonnabend drei Stunden mit an, sagt Gruppenführer Frank Wede. Die Arbeit sei eine Selbstverständlichkeit, sagt Joachim Witthahn, „Wir sind zufrieden, wenn die Kinder hier ihren Spaß haben.“

„Wir haben zwar gerade neue Helfer bekommen, aber über mehr Unterstützung freuen wir uns immer“, sagt Stefan Hennig, Leiter der Einheit.

Weitere Infos gibt es unter www.neumuenster.de/feuerwehr 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Neumünster Events

Veranstaltungen in
Neumünster. Aktuelle
Termine, News, Infos

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3