21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Diamant für Brigitta Wolos

Mädchenmusikzug Diamant für Brigitta Wolos

Was für ein Konzertmarathon: Der Mädchenmusikzug (MMZ) begeisterte mit drei Neujahrskonzerten am Wochenende rund 1100 Zuschauer in Neumünster. Der Bund deutscher Musiker nutzte die Gelegenheit, um Brigitta Wolos, die schon über 40 Jahre im MMZ aktiv ist, mit der Ehrennadel mit Diamant auszuzeichnen.

Voriger Artikel
Stadtpräsidentin: „Wir schaffen das“
Nächster Artikel
Schwerpunkt auf Neumünster

In schicken Abendkleidern begeisterte der Mädchenmusikzug Neumünster mit drei traditionellen Neujahrskonzerten das Publikum im Theatersaal der Stadthalle.

Quelle: Karsten Leng

Neumünster. Wenn der Mädchenmusikzug traditionell kurz nach Neujahr zur Musikarena in den Theatersaal der Stadthalle einlädt, ist die „Bude“ gerammelt voll – so auch am vergangenen Wochenende. Getreu dem Motto für die drei Konzerte „Dancing Queen“ gab es zur Einstimmung ein schwungvolles Medley mit den Hits des schwedischen Pop-Quartetts Abba. Die Musikerinnen hatten sich für die Neujahrskonzerte schick in Schale geworfen. Die bekannte Uniform mit Jäckchen, kurzem Rock und roten Stulpenstiefeln blieb in der Kleiderkammer. In feschen Abendkleidern wurde munter aufgespielt. In gewohnt lockerer Manier dirigierte Hans Georg Wolos seine Mädchen-Truppe und ließ es sich nicht nehmen, beim Bert Kämpfert Hit Love auch seine gesanglichen Qualitäten mit viel Schmelz in der Stimme zu beweisen.

 Eine besondere Ehre wurde Brigitta Wolos zu teil. Kay Pries vom Musiker-Verband Schleswig-Holstein überreichte ihr eine Ehrennadel in Gold mit Diamant, die vom Bund deutscher Musiker für besondere Verdienste verliehen wird. Die 51-Jährige spielte bereits vor 40 Jahren als junges Mädchen mit dem Orchester bei der Steuben-Parade in New York. Egal ob Schlagzeug oder diverse Blasinstrumente: Brigitta Wolos ist auch nach vier Jahrzehnten eine der treibenden Kräfte in der Organisation und als Musikerin des Ensembles. „Du packst an, hilfst, wo immer du gebraucht wirst“, lobte MMZ-Geschäftsführerin Gerlinde Gullert.

 Traditionell wurden weitere langjährig mitwirkende Musikerinnen geehrt: Angelina Kirsch (Tuba, 19 Jahre), Michelle Folster (Percussion, 10 Jahre, 450 Konzerte), Britt Henning (Klarinette, 300 Konzerte), Virginie Emmerlich (Querflöte) und Lena Wolos (Trompete, beide 400 Konzerte), Annika Baas (Saxofon, 100 Konzerte), Anna Weiß (Saxofon, 150 Konzerte) sowie Chantal Hoops (Tuba, 200 Konzerte).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3