9 ° / -1 ° Regenschauer

Navigation:
Dubiose Anrufe in Neumünster

Enkeltrick Dubiose Anrufe in Neumünster

Sechs Senioren aus Neumünster meldeten der Polizei am Freitag, dass sie dubiose Anrufe erhalten haben. Zur Mittagszeit hätten sich angebliche Verwandte bei ihnen gemeldet und versucht, sich über Bargeldbestände im Haus zu informieren. Zur Geldübergabe kam es nicht.

Voriger Artikel
Üben mit der Gehhilfe auf Rädern
Nächster Artikel
Polizei kämpft mit aggressivem Schokodieb

Sechs Senioren aus Neumünster meldeten der Polizei am Freitag, dass sie dubiose Anrufe erhalten haben.

Quelle: Sven Janssen

Neumünster. Die Anrufe erfolgten in den Stadtteilen Stadtmitte, Wittorf, Faldera, Böcklersiedlung und Gartenstadt. Die Kriminalpolizei schließt nicht aus, dass es weitere Anrufe gegeben hat. Weitere Geschädigte werden gebeten, sich unter der Rufnummer (04321) 9450 an die Polizei zu wenden.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei erneut darauf hin, Fremden gegenüber keine Auskünfte über Bargeldreserven oder Kontonummern zu geben und keine fremden Personen in die Wohnung zu lassen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3