25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Rauchvergiftung durch angebranntes Essen

Färberstraße in Neumünster Rauchvergiftung durch angebranntes Essen

Mit Verdacht auf Rauchvergiftung musste der Rettungsdienst am Sonntagvormittag einen Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Färberstraße in Neumünster ins Krankenhaus bringen. Nachbarn waren durch das Piepsen eines Rauchmelders aufgeschreckt worden und nahmen Brandgeruch wahr.

Voriger Artikel
Neumünsters Zentrum knippste das Licht aus
Nächster Artikel
Sporttasche im Rencks Park geraubt

Die Feuerwehr könnte nach Lüftungen wieder abrücken.

Quelle: Joachim Krüger

Neumünster. Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr brachen sie die Tür auf. Es stellte sich heraus, dass Essen auf dem Herd angebrannt war und zu der Rauchentwicklung geführt hatte. Die Feuerwehr mußte nicht löschen, sondern konnte sich auf Belüftungsmaßnahmen beschränken. Der Einsatz, der zu einer Vollsperrung der Färberstraße führte, war nach rund 20 Minuten beendet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Neumünster Events

Veranstaltungen in
Neumünster. Aktuelle
Termine, News, Infos

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3