10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Mann erwürgt Frau und packt sie in ein Fass

Neumünster: Fall nach 24 Jahren gelöst Mann erwürgt Frau und packt sie in ein Fass

Eine Frau verschwindet in Hannover und niemand vermisst sie - erst 24 Jahre später machen Polizisten in Schleswig-Holstein eine gruselige Entdeckung. Der Ehemann hat gestanden, seine Frau erwürgt und in ein Fass eingeschweißt zu haben. Trotzdem kommt er frei - warum?

Voriger Artikel
Neue Bibeln zum Jubiläum
Nächster Artikel
Keine Horror-Clowns in Neumünster unterwegs

Franziska Sander war damals 26 Jahre alt, als sie von ihrem Mann erwürgt wurde.

Quelle: Polizei
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

THW-Liveticker!

THW-Spieltage online
live verfolgen, mit
dem THW-Liveticker

Anzeige
Mehr zum Artikel
Tat vor 24 Jahren
Foto: Hannover, Lavesstraße 16: Hier hatte der Beschuldigte gelebt. Über seinen Wohnsitz in Neumünster ist nichts bekannt.

24 Jahre nach dem grausigen Verbrechen an Franziska Sander gibt der Fall den Ermittlern weiter Rätsel auf: Zwar hat ihr Ehemann gestanden, die damals 26-Jährige im Streit erwürgt und in einem Metallfass versteckt zu haben, die genauen Umstände sind allerdings noch unklar.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3