23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Ganz einfach mal Persisch lernen

Hamid Saeidi unterrichtet Ganz einfach mal Persisch lernen

Die persische Sprache ist eigentlich ganz einfach. Das behauptet Hamid Saeidi. Seit dreieinhalb Jahren lernt Saeidi Deutsch und schlägt sich mit den Feinheiten der Sprache herum. In einem Monat unterrichtet er Persisch – bei der Volkshochschule Neumünster. Und das wird viel leichter.

Voriger Artikel
4000 Gäste beim Ball des Sports
Nächster Artikel
Junge Musiker im spätbarocken Ambiente

Hamid Saeidi bietet bei der VHS Neumünster zwei Persisch-Sprachkurse an: Zum Beispiel für Menschen, die sich in der Flüchtlings-Hilfe engagieren und einen Einstieg in die Sprache Farsi / Darsi finden möchten. Oder für Kinder von Migranten aus dem Iran und aus Afghanistan mit persischer Muttersprache.

Quelle: Anja Rüstmann

Neumünster. Neben der Kursnummer 41601 prangt ein roter Hinweis „neu“ im Programmheft der VHS. Persisch für Anfänger ist vor allem für diejenigen gedacht, die sich ehrenamtlich engagieren oder beruflich mit Migranten aus dem Iran oder Afghanistan zu tun haben. Auf dem Unterrichtsplan sollen Begrüßung, einfache Frage- und Aussagesätze und die Zahlen von 1 bis 20 stehen, dann werden die Kenntnisse mündlich und schriftlich ausgebaut. Ein zweiter Persisch-Kursus richtet sich an die Kinder von Migranten mit persischer Muttersprache, die auch schriftliches Farsi (Iran) oder Dari (Afghanistan) lernen wollen.

 „Für mich ist das ein Hobby“, sagt Hamid Saeidi, und er möchte auch, dass die Kursteilnehmer das Lernen genießen. Außerdem hofft der gebürtige Teheraner, von diesen VHS-Kursen auch zu profitieren, denn er kommt in Kontakt mit Deutschen und will dabei auch seine Sprache noch verbessern. Im Mai 2012 flüchtete der Fotojournalist aus dem Iran, landete für drei Monate in einer Asylunterkunft in Trier, wartete 16 Monate in Kaiserslautern auf seine Anerkennung, und nach einer Station in Münster zogen Saeidi und seine Ehefrau vor drei Monaten nach Bordesholm.

 In Teheran hatte der heute 32-Jährige Fotografie studiert, arbeitete sechs Jahre als Fotojournalist in seinem Heimatland, überwiegend für Nachrichtenagenturen. Auf der Suche nach einer Beschäftigung überlegte er, dass er bei der Volkshochschule Fotokurse anbieten könnte. „Da sind wir aber sehr gut aufgestellt“, sagte Marianne Harms, stellvertretende Leiterin der VHS Neumünster. Sie entwickelte die Idee mit den Sprachkursen und konnte Saeidi dafür begeistern. Einen Fotokursus bietet er dennoch an: „Gute Fotos mit dem Smartphone“ lautet der Titel, an zwei Abenden gibt er praktische Tipps.

 Ist Persisch denn wirklich einfach zu lernen? Die Sprache klingt in deutschen Ohren so fremd, das Schriftbild ist völlig kryptisch. Aber tatsächlich sprechen wir alle schon ein bisschen Persisch, wenn wir die Worte Basar, Safran oder Karawane benutzen. Selbst das Wort Paradies hat persische Wurzeln. Hamid Saeidi sieht keine Probleme, Farsi und Dari schnell zu lernen. Er erklärt: „Es gibt zum Beispiel keine Artikel.“ Bei Hauptwörtern unterscheidet man erst gar nicht, ob sie feminin, maskulin oder neutrum sind (die Zeitung, der Artikel, das Bild). „Und die Verb-Präpositionen sind erheblich einfacher als im Deutschen! Es klingt aber sehr süß, wenn Ausländer Farsi sprechen“, schmunzelt Saeidi. Und es soll ja vor allem Spaß bringen.

 Volkshochschule Neumünster, Gartenstraße 32, Telefon 04321/707690, E-Mail: info@vhs-neumuenster.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Anja Rüstmann
Holsteiner Zeitung

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3