19 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Schwerer Autounfall endete glimpflich

Geerdtstraße am Tierpark Schwerer Autounfall endete glimpflich

Am frühen Sonnabendmorgen verlor ein 20-Jähriger offenbar die Kontrolle über sein Auto in der Geerdtstraße Neumünster. Dieses stieß gegen einen Baum und landete auf dem Dach. Polizei und Feuerwehr konnten den Fahrer zunächst nicht finden – als er sich später auf einer Wache meldete, war er nur leicht verletzt.

Voriger Artikel
Sonderführung für 200 Tierpaten
Nächster Artikel
Staus auf der Wasbeker Straße

Die Polizei erhielt erst runde eine Stunde nach dem Unfall Kenntnis.

Quelle: Imke Schröder

Neumünster. Laut Polizeimeldung war der junge Mann offenbar zu schnell stadtauswärts unterwegs gewesen. Die Polizei erhielt erst rund eine Stunde nach dem Unfall, der sich gegen 5 Uhr ereignet hatte, Kenntnis durch Zeugen. Der Wagen lag auf dem Dach mitten auf der Straße, der Fahrer aber war verschwunden. Eine umfangreiche Suchaktion durch mehrere Einsatzkräfte der Feuerwehr und eine Rettungshundestafel blieb bis 10.30 Uhr ergebnislos.

Zu dem Zeitpunkt meldete sich der 20-Jährige schließlich an der Polizeizentralstation Nortorf. Ein dort durchgeführter Atemalkoholtest verlief positiv. Der junge Mann klagte außerdem über Schmerzen am Kopf und im Brustbereich und wurde daraufhin mit einem Krankenwagen ins FEK Neumünster gebracht, wo er ambulant behandelt wurde. Außerdem wurde ihm eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.

Sein PKW wies einen Totalschaden auf. Den 20-jährigen Mann erwartet jetzt eine Strafanzeige wegen Fahrerflucht und Fahrens unter Alkoholeinfluss.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3