18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Gemordet wird freitags

Dinner-Partys im Literaturcafé Gemordet wird freitags

Nicht nur genießen, was auf dem Bühnen-Podest geboten wird, sondern selbst darstellerisch und detektivisch aktiv werden: Mit dieser Einladung zu einer „mörderischen Dinner-Party“ lockt das Team des Literaturcafés Einfeld.

Voriger Artikel
Unfall auf der Max-Johannsen-Brücke
Nächster Artikel
Das Straßenmagazin ist gut für die Seele

Das Literaturcafé Team lädt zu einer ganz besonderen mörderischen Dinner-Party ein.

Quelle: Literaturcafé

Neumünster. Die Story: Jahrhunderte, nachdem die von ihrem Gatten dahin gemeuchelte Lady Darkmoor das Castle verflucht hatte, findet eine dort drehende Filmcrew ihren Regisseur Billy Wilder heimtückisch erstochen auf. Kurz zuvor hatte er Damenbesuch; pikanterweise nicht von Gattin Wilder. Wer hatte zum Messer gegriffen? Schlossherrin Winnifried Darkmoor, wetterfest und unerschütterlich? Der ehemalige Kinderstar Joan Crayford? Der alternde Ex-Star Humphrey Bogwart? Oder Friseur Maitre Charles, der entlassen werden sollte?

 Das darf beim Mörder-Dinner eine Gruppe von sechs bis acht Personen (Freundeskreise, Praxis-Teams, kleine Betriebe) selbst herausfinden, auch geeignet als Weihnachtsfeier der etwas anderen Art. „Im Preis inbegriffen sind das Dinner, die Kostüme und die Regie, denn wir fungieren als Spielleiter“, erklärte Team-Chefin Claudia Toppe. Übrigens: „Wir morden immer freitags ab 20 Uhr.“

 Mörderische Dinner-Partys: Stadtteilbücherei, Dorfstraße 21, dienstags und donnerstags von 14 bis 18 Uhr, Tel. 04321/520156.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3