9 ° / -1 ° Regenschauer

Navigation:
Büste erinnert an den Gründer

Gerisch-Skulpturenpark Büste erinnert an den Gründer

Eine Bronzebüste erinnert jetzt im Gerisch-Skulpturenpark in der Villa Wachholtz an den im vergangenen Jahr verstorbenen Gründer des Parks, Herbert Gerisch.

Voriger Artikel
Jugendberufsagentur erfolgreich
Nächster Artikel
Vier Verletzte bei Messerstecherei

Brigitte Gerisch hat jetzt in der Villa Wachholtz eine Büste ihres verstorbenen Gatten Herbert Gerisch, Gründer der gleichnamigen Stiftung, der Öffentlichkeit vorgestellt.

Quelle: Karsten Leng

Neumünster.  „Die Büste haben mein Gatte und ich bereits 2006 von Bildhauer Manfred Sihle-Wissel anfertigen lassen“, sagte Brigitte Gerisch. Zusammen hatte sie mit ihrem Mann, wie berichtet,  2001 die Herbert-Gerisch-Stiftung gegründet, die Träger des Skulpturenparks ist. Bisher stand die Büste auf der Terrasse des Privatbungalows des Paares. Anlässlich des ersten Todestags des Kunstmäzen begrüßt die Büste ab sofort im Foyer der Villa Wachholtz die Besucher. Herbert Gerisch war im vergangenen Jahr, nur wenige Tage vor seinem 94. Geburtstag, nach kurzem Leiden am 1. April in den Nachmittagsstunden verstorben.

„Mit der Gründung des Skulpturenparks hat Herbert Gerisch Neumünster weit über die Landesgrenzen zu einem Kultur-Leuchtturm nicht nur in der  Bundesrepublik erhoben“, erinnerte Oberbürgermeister Olaf Tauras bei der Präsentation der Büste an den Kunstmäzen.  Auch seine liebevolle Art und so mancher Schnack des Verstorbenen mit Gästen des Parks bleibe unvergessen. „Er hatte auf der Terrasse der Villa seinen Stammplatz und hat sich rührend um die Besucher  gekümmert“, erinnerte Brigitte Gerisch.

Informationen über den Gerisch-Skulpturenpark im Internet: www.gerisch-stiftung.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3