20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
70 Jahre Volkshochschule Neumünster

Großes Fest zum Jubiläum 70 Jahre Volkshochschule Neumünster

“Mr. VHS“ war einer der special guests am Freitagabend bei der Party zum 70. Geburtstag der Volkshochschule Neumünster: 174 Kurse hat Bodo Fiebig in 38 Jahren belegt – und liegt damit klar in Führung unter den Premium-Hörern der Erwachsenenbildungseinrichtung.

Voriger Artikel
Doppelter Unfall auf nasser Straße in Neumünster
Nächster Artikel
Schlaufüchse feiern 10. Geburtstag

Prost auf 70 Jahre VHS-Neumünster: Chef Dr. Björn Otte und seine Stellvertreterin Marianne Harms stießen am Freitagabend mit O-Saft an.

Quelle: Sabine Nitschke

Neumünster.  

Vor einem hat Dr. Björn Otte keine Angst. „Dass die digitalen Angebote die Volkshochschulen überflüssig machen: Diese Sorge teile ich nicht“, bekannte der Chef der VHS Neumünster bei der Feier, die vor allem dem großen Dozenten-Heer galt. .„Volkshochschulen sind heute wieder Knotenpunkte der Demokratie“, betonte Dr. Martin Lätzel aus dem Kultusministerium. Gerade angesichts der drei großen Herausforderungen Frage nach Identität, Integration und Frage der Digitalisierung käme den Volkshochschulen eine wichtige Rolle zu in „dem wichtigen kulturellen Dialog, den unsere Gesellschaft führen muss.“

 

Teilnehmer der Talkrunde war auch der aus Afghanistan stammende Flüchtling Mehdi Mohamadi. Der 17-Jährige hat den Hauptschulabschluss an der VHS nach sieben Monaten so gut wie in der Tasche. Seine Deutschlehrerin ist Ruth Rockenschaub, die ihre VHS-Karriere als Schülerin begann: „Ich kam aus einem Tal in Tirol und wollte akzentfrei sprechen lernen.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Sabine Nitschke
Holsteiner Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3