18 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
30 Jahre Theater in der Stadthalle

Großes Gala-Programm 30 Jahre Theater in der Stadthalle

In den vergangenen 30 Jahren hat sich das Theater in der Stadthalle am Kleinflecken als kultureller Mittelpunkt Neumünsters fest etabliert. Das wird gefeiert: Viele Akteure, die in Neumünster in ihrem Metier das laufen lernten, stehen beim Fest am 27. Februar auf der Bühne.

Voriger Artikel
Keine Unterkunft in der Slevogtstraße
Nächster Artikel
Holstenschule fordert Tempo-30-Zone

Auch prominente Schauspieler wie Michaela May und Günther Maria Halmer, hier in dem Stück „Toutou“, gaben in der Stadthalle Boulevard-Gastspiele.

Quelle: Kulturbüro

Neumünster. „Endlich Beinfreiheit!“ lautete nur ein Lob, das die ersten Besucher zollten, als das „neue Haus“ das alte kleine Corso in Tungendorf als Neumünsters Musentempel abgelöst hatte. Leonard Bernstein gehörte während eines Schleswig-Holstein Musik Festivals zu den ganz Großen, die in dem gelben Klinkerbau zu Gast waren. Ralph Giordano nahm hier 1988 seinen Fallada-Preis entgegen.

Uwe Friedrichsen war da, die große kleine Katharina Thalbach, Eva Matthes. „Vom Publikum geliebt“, schwört Sünne Höhn, die im Kulturbüro für das Programm verantwortlich zeichnet, wird in jedem Boulevard-Gastspiel erneut Herbert Herrmann. Aber besonders interessant findet Höhn es, „wenn man während der Saison Schauspieler des Schleswig-Holsteinischen Landestheaters in wechselnden Rollen erlebt“. Unvergessen: Axel Prahl (heute Tatort-Kommissar) in Linie 1.

Gewandelt hat sich das Angebot in drei Jahrzehnten. Wegen Haushaltskonsolidierung ist das große Abo kleiner geworden, das für große Oper wurde gestrichen. Die Niederdeutschen bleiben überwiegend im eigenen Studio. Aber immerhin: Neumünster leistet sich noch ein Gastspiel-Theater. Für das Höhn auch aus dem Überangebot von Kabarett & Comedy immer wieder eine piekfeine Reihe zusammenstellt. „Einen Schwerpunkt haben wir auf die jüngere Generation verlagert“, berichtet Höhn. Dazu gehören die Kinobühne, die Freiraum-Reihe und Poetry Slam, wenn sich alle auf der Bühne wiederfinden. Und beim Schultheater-Festival gehen sogar Abi-Prüfungen über die Bühne. „Wir hoffen, dass junge Menschen, die das Haus durch den Bühneneingang verlassen, später auch den Weg in den Zuschauerraum finden.“

Aber jetzt zur Fete: Ab 19 Uhr bieten nicht nur Holstein-Chor und Ballettschule Tavormina ein buntes Programm. Flötistin Franca Cornils, die diverse Jugend-musiziert-Preise einheimste und Engagements an Staatsoper Hamburg und Gewandhaus Leipzig hinter sich hat, ist mit von der Partie. Dazu Pianist Clemens Wiencke, Opernsängerin Sonja Adam, Bariton Tim Stekkelies und viele andere. Moderieren werden den Abend voller Theater rund ums Theater der Hamburger Schauspieler Kristian Bader und Andreas Schmidt von NDR 1.

Gala 30 Jahre Theater in der Stadthalle, Sonnabend, 27. Februar, Karten 15 Euro (Parkett) und 12 Euro (Empore) gibt es im Kulturbüro am Kleinflecken 26, Tel. 04321/9423316.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3