23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Hanfplantage in Neumünster entdeckt

Zufallsfund Hanfplantage in Neumünster entdeckt

Polizisten haben am Freitagnachmittag eine Hanfplantage in Neumünster-Tungendorf beschlagnahmt. Die Entdeckung selbst war einem Zufall geschuldet.

Voriger Artikel
Flüchtlinge ziehen in Erstaufnahmeeinrichtung
Nächster Artikel
Schlägerei mit mehreren Beteiligten

Die Polizei deckte eine Hanfplantage in Neumünster auf.

Quelle: dpa

Neumünster. Die Beamten waren wegen eines Einbruchalarms auf dem Weg nach Tungendorf. Um zu dem Einfamilienhaus zu gelangen, mussten sie ein Nachbargrundstück betreten. Dabei bemerkten sie, dass das leerstehende Gebäude zum illegalen Hanfanbau genutzt wird. Sie entdeckten diverse Pflanzen und die für die Aufzucht notwenige Technik.

"Damit aber nicht genug, denn just in diesem Moment erschien der Eigentümer des Gebäudes mit dem Auto", sagte ein Polizeisprecher am Sonnabend. Der 50-Jährige muss sich nun nicht nur wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten, sondern auch wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. Er war unter Alkoholeinfluss vorgefahren.

Der Einbruchalarm stellte sich als Fehlalarm heraus.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3