20 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Hochkarätiger Kulturgenuss in Neumünster

18. Kulturflecken Hochkarätiger Kulturgenuss in Neumünster

Das Kulturfestival Kunstflecken ist eröffnet. Noch bis Ende des Monats bietet Neumünster mit der nunmehr 18. Auflage des Festivals einen hochkarätigen Kulturgenuss.

Voriger Artikel
Angeklagter schläft bei Prozessauftakt mehrfach ein
Nächster Artikel
Wenn das Baby ungeduldig ist

Vor der Installation "Rapport" der Künstlerin Wiebke Schwarzhans (von links) eröffnete die Kieler Kultusministerin Anke Spoorendonk zusammen mit Kulturamtschefin Johann Köb im Museum Tuch + Technik die 18. Auflage des Kulturfestivals.

Quelle: Karsten Leng

Neumünster. Insbesondere die Konzerte international renommierter Musiker der Worldmusic- und Jazzszene in der Werkhalle sind die Highlights der Kulturwochen. „Zu den Leuchttürmen der Festivals in Schleswig-Holstein zählt neben dem Schleswig- Holstein Musik Festival auch der Kunstflecken“, lobte bei der Eröffnung im Museum Tuch + Technik die Kieler Kulturministerin Anke Spoorendonk. Rund 300 Gäste ließen sich den stimmungsvollen Auftakt nicht entgehen. Danach zog die „Kunstgemeinde“ per Fuß oder Fahrrad zur Bürgergalerie, um sich dort von der Qualität der Gemälde Ausstellung „Kunsttransfer aus Lütjenburg“ von Galerist Marc Richter zu überzeugen. Unteranderem wurden dort Radierungen und Aquarelle des bekannten Schauspielers, Musikers und Autors Arnim Mueller-Stahl bestaunt. Absoluter Höhepunkt des Festivalauftaktes war das Konzert des Trios Carrousel in der Werkhalle. Die Melanche aus Folk und Chanson gemixt mit zündenden Rhythmen wurde vom Publikum begeistert gefeiert.

Das Programm des Kunstfleckens im Internet: www.kunstflecken.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3