24 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Auf gute Nachbarschaft

Holsten-Galerie Auf gute Nachbarschaft

Joanna Fisher ist wenige Stunden vor der Eröffnung der neuen Holsten-Galerie sichtlich entspannt: „Neumünster ist eine richtig schöne Stadt. Und wir bringen frischen Wind und neue Kunden hierher“, sagt die ECE-Deutschland-Geschäftsführerin für den Bereich Center-Management.

Voriger Artikel
Zeugen und Geschädigte gesucht
Nächster Artikel
Überfall mit Pistole auf Imbiss

Hektik und viel Arbeit auf der Baustelle Holsten-Galerie: Noch bis tief in die Nacht zu heute wurde im Laufbereich, in vielen Geschäften und Toiletten geputzt, geräumt und gestrichen.

Quelle: Karsten Leng

Neumünster/Kiel. Über einen von manchen Fachleuten prognostizierten Verdrängungswettkampf im Innenstadt-Einzelhandel will die 41-Jährige deshalb auch nicht spekulieren: „Mit unserer Verkaufsfläche liegen wir im Vergleich zu unseren anderen Shopping-Malls weit unten. Das ist die kritische Größe, die aber genügt, zusätzliche Zielgruppen anzusprechen.“ Wichtig sei aber auch, dass die Stadt die Innenstadt laufend weiterentwickle: „Wir brauchen eine gut belebte Nachbarschaft beispielsweise auf dem Großflecken, kein leerstehendes Karstadt-Gebäude.“

 370000 Menschen in einem Einzugsbereich von 45 Fahrminuten will Einkaufszentrum-Betreiber ECE ansprechen – zum Beispiel mit frischen Ideen aus dem hauseigenen Zukunftslabor. Als Beispiel nennt Joanna Fisher eine kontaktlose Karte fürs Parkhaus oder ein digitales 3D-Wegeleitsystem. Und: „In Neumünster haben wir zum ersten Mal in einem unserer Häuser eine spezielle Baby-Ecke eingerichtet. Das passt zu dieser schnuckeligen Wohnzimmer-Atmosphäre“, sagt Fisher. Und gibt es weitere Pläne für den Norden? Im Moment nicht spruchreif, sagt die ECE-Managerin. Vorhandene Häuser wie der Kieler Sophienhof würden jedoch ständig verändert, um den Ansprüchen neuer Mieter gerecht zu werden.

 Für die Geschäftsführerin des Einzelhandelsverbandes (EHV) Nord, Monika Dürrer, ist ECE ein Beispiel dafür, wie neue Kundenansprachen „geländetauglich“ ausprobiert werden können. „Wenn eine Parkplatz-App dort gut funktioniert und vom Kunden angenommen wird, könnte so etwas auch für andere Einzelhändler beispielhaft sein.“ Durch die Zusammenführung der Online- und Offline-Handelswelt erwarte der Kunde vom Einzelhandel immer mehr. Die Perspektiven der etwa 13500 Händler in Schleswig-Holstein beurteilt Dürrer optimistisch: „Ich erwarte für dieses Jahr eine Steigerung des Gesamtumsatzes von etwa 1,5 Prozent auf rund 17 Milliarden Euro.“

Vom Foodbereich im ersten Stock werden die Besucher einen fantastischen Blick über die Neumünsteraner Innenstadt genießen können.

Zur Bildergalerie

 Nach Ansicht des Handelsexperten der Uni Kiel, Prof. Ulrich Jürgens vom Geographischen Institut, ist ein Einkaufszentrum wie die Holsten-Galerie dem „normalen“ Einzelhandel überlegen. „Alleine das Parkplatzangebot, der Branchenmix und die Wohlfühlatmosphäre machen beim Kunden den Unterschied.“ Allerdings hält er ein solches City-Einkaufszentrum für Neumünster deutlich überdimensioniert: „Das kann für weitere Fachgeschäfte in der Innenstadt das Ende bedeuten.“ Für Einzelhändler sei es seiner Ansicht nach generell unabdingbar, sich mit den Vermietern der Immobilien als Standortgemeinschaft vertraglich zusammenzuschließen, um gemeinsame Aktionen zu planen oder auch für ein sauberes Umfeld zu sorgen. „Die Holstenstraße in Kiel ist ein Beispiel, wo so etwas nicht gut funktioniert. Hier liegt Müll, hier stimmt auch der Mix nicht.“

 Aber auch bei Shopping-Malls beobachtet der Experte Anpassungsbewegungen: „Der Trend geht hin zur Ebenerdigkeit, um es den Kunden möglichst bequem zu machen.“ Allerdings: Weil Einkaufszentren durch die Belegung mit immer den gleichen Filialisten verwechselbarer würden, erlebten Städte wie Husum eine Renaissance: „Da herrscht familiäres Feeling, da sind Nischengeschäfte zu finden, da zieht es Touristen hin – es geht also auch ohne großes Einkaufszentrum.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Jan von Schmidt-Phiseldeck
Wirtschaftsredaktion

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Holstengalerie
Foto: Mit einem Empfang und anschließender Party feierten rund 600 geladene Gäste am Mittwochabend in der Holstengalerie die anstehende Eröffnung des neuen Einkaufzentrums.

Mit einem Empfang und anschließender Party feierten rund 600 geladene Gäste am Mittwochabend in der Holstengalerie die anstehende Eröffnung des neuen Einkaufzentrums. Neumünster sei Liebe auf den zweiten Blick gewesen, gestand ECE-Boss Alexander Otto bei einer Podiumsdiskussion der NDR- Fernsehmoderatorin Bettina Tietjen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3