27 ° / 11 ° heiter

Navigation:
„Schwarzfahrer“ sucht neue Herrchen

Tierauffangstelle am Stadtwald „Schwarzfahrer“ sucht neue Herrchen

Auf neue Besitzer wartet in der Tierauffangstelle am Neumünsteraner Stadtwald ein kleiner Yorkshire Terrier, der am Sonnabend offenbar von Herrchen oder Frauchen im Zug aus Hamburg ausgesetzt worden war.

Voriger Artikel
Aukrugs Schüler setzen auf Sichtbarkeit
Nächster Artikel
Plastik? Einfeld pfeift drauf

Bei Ankunft des Zuges im Bahnhof Neumünster nahmen sich die Beamten des "Schwarzfahrers" an. Der kleinen Yorkshire Terrier hatte auf dem Sitz im Zug gesessen und war dort angeleint worden. Alle Versuche den Tierhalter des Rüden zu eln blieben erfolglos.

Quelle: Bundespolizei

Neumünster. Der Zugbegleiter hatte das Tier angeleint auf dem Sitz entdeckt; in Neumünster nahm die Bundespolizei den „Schwarzfahrer“ in Empfang – und auf dem Arm von Stephan Ziegler fühlte sich der Kleine auch ganz wohl.  Sämtliche Versuche, den Halter des Vierbeiners zu ermitteln, blieben allerdings erfolglos.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Sabine Nitschke
Holsteiner Zeitung

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3