14 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Rummel zurück auf dem Großflecken

Neumünster Rummel zurück auf dem Großflecken

Bereits kurz nach der Jahrmarktseröffnung durch Stadtpräsidentin Anna-Katharina Schättiger am Freitagmittag flanierten zahlreiche Besucher über den Rummel auf dem Großflecken. Zum ersten Mal seit 77 Jahren gastieren die Schausteller mit dem dreitägigen Sommermarkt wieder in der Innenstadt.

Voriger Artikel
SWN lockern Abkochempfehlung
Nächster Artikel
Ordentlich Rummel auf dem Großflecken

Fahrgeschäfte wie der Polyp drehten erstmals seit 77 Jahren wieder ihre Runden auf dem Großflecken.

Quelle: Sven Tietgen

Neumünster. Rund 50 Betriebe wollen noch bis einschließlich Sonntag jeweils von 11 bis 22 Uhr auf dem Großflecken für Kirmesvergnügen bei Groß und Klein sorgen. Ein kleiner Ableger mit historischen Attraktionen hat sich etwas abseits in den Anlagen am Teich etabliert. Bereits am ersten Tag umringten Besuchertrauben den Polyp. Die Passagiere in den bunten Gondeln des Fahrgeschäfts forderten mit einem vielstimmigen „Jaaaah“ mehr Geschwindigkeit. „Seid ihr sicher? Das haben die Leute vor euch auch gerufen, hinterher lag jede Menge Nudeln mit Hack auf den Sitzen“, tönte es aus den Lautsprechern. Gemächlicher ließen es Leena und Leeland angehen, die Kinder von Jessica Böhlicke-Reimers und Matthias Reimers hoben im Flugzeug-Kinderkarussell ab.

 Den Umzug des Jahrmarkts von der Carlstraße zum Großflecken begrüßt die vierköpfige Familie. „Wir können jetzt viel besser den Einkauf mit dem Vergnügen kombinieren“, meinte das Hohenwestedter Quartett. Gute Laune war auch bei Luftballonverkäufer René Klugmann angesagt: „Ich bin positiv überrascht, wie viele Leute schon am Mittag hier unterwegs sind.“ Mit dem Umzug vom Jugendspielplatz seien langjährige Bemühungen der Schausteller von Erfolg gekrönt worden, erklärte Ludolf Fock, Vorsitzender des Schaustellerverbandes SchleswigHolstein, nach der Eröffnung mit Stadtpräsidentin Schättiger. Das dreitägige Spektakel sei auch ein wichtiger Beitrag zur weiteren Belebung der Innenstadt.

 Zudem kehrt die Schwalestadt zurück an ihre Wurzeln: Von 1790 bis zum Jahr 1939 gastierten die Schausteller ununterbrochen in jedem Sommer auf dem Großflecken, führte Ludolf Fock weiter aus. Der Neumünsteraner geht von deutlich mehr Umsatz auf dem Rummel aus. „Schon die Aufbauphase war Tagesgespräch in Neumünster, so etwas verbreitet sich durch Mundpropaganda.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3