19 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Diana I. hat ihren Prinzen

Nyge Münster Diana I. hat ihren Prinzen

Beim Kinderprinzenball der Karnevalsgesellschaf Nyge Münster musste die amtierende Prinzessin Diana I. Böhm nicht allein auftreten. Nach sieben Jahren gibt es wieder einen Prinzen: Artes I. Toy hatte sich für den Posten gewinnen lassen. Mit 300 Gästen feierten sie am Sonntag in der Stadthalle Neumünster.

Voriger Artikel
Nachwuchs bereitet Handwerkern Freude
Nächster Artikel
Am liebsten malt sie Aquarelle

Die Rotfüchse der Karnevalsgesellschaft Nyge Münster ziehen beim Kinderprinzenball in den Festsaal der Stadthalle ein.

Quelle: Karsten Leng

Neumünster. Jung und Alt feierten beim Kinderprinzenball der Karnevalsgesellschaf Nyge Münster ein fröhliches Fest. Spiderman, Indianer, Prinzessinnen, Cowboys: Die Vielfalt der Kostüme der jungen Gäste des Kinderprinzenballs am Sonntag im Festsaal der Stadthalle war bemerkenswert. Aber auch viele der begleitenden Eltern der Jungnarren hatten sich in Schale geworfen.

 Nyge Münster-Präsident Frank Oswald war sichtlich glücklich, als er die rund 300 Gäste mit einem knackigen „Nyge Münster Ahoi“ begrüßte. Ungeduldig wartete derweil das seit November amtierende Kinderprinzenpaar Artes I. Toy und ihre Lieblichkeit Diana I. Böhm auf den festlichen Einzug. Nach sieben Jahren alleiniger Prinzessinen-Regentschaft war es endlich wieder gelungen, mit Artes Toy wieder einen Jungen für das Prinzenamt zu gewinnen. Eigentlich hatte Frank Oswald versucht, Artes älteren Bruder davon zu überzeugen, das Prinzenzepter zu übernehmen. Doch der winkte ab. „Ich hatte davon gehört und wollte unbedingt Prinz werden“, berichtete Artes I., und man merkte ihm an, dass er die Prinzenrolle mit Überzeugung lebt.

 Allerdings überließ er es seiner Prinzessin nach dem Einmarsch, den Hofstaat mit huldvollen Worten zu begrüßen. „Spaß und Spiel lautet das Motto unserer Regentschaft“, verkündete Diana I. und wurde dafür mit frenetischem Applaus belohnt. Dann startete die Party mit Gardetänzen, Hula-Hoop-Einlagen und ausgelassenen Tanzrunden für das Publikum.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3