18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Kita in Wittorf geschlossen

Brechdurchfall Kita in Wittorf geschlossen

An diesem Mittwoch gab es zwei Kranke in der Kindertagesstätte Wittorf an der Reuthenkoppel, am Donnerstag waren es schon 24 Kinder und Erzieher. Akuter Brechdurchfall lautet die Diagnose. Die Stadt Neumünster hat daraufhin gegen Mittag die Kita geschlossen, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern.

Voriger Artikel
Zwei Verletzte bei Zusammenstoß
Nächster Artikel
Belastete Betonröhre wird zersägt

Die Kita Wittorf ist geschlossen, um die weitere Ausbreitung eines Brechdurchfalls zu verhindern.

Quelle: Frank Scheer

Neumünster. Alle 120 Kinder wurden von ihren Erziehungsberechtigten abgeholt. An diesem Freitag wird die Kita professionell desinfiziert – Oberflächen, Gegenstände, Textilien.

 Wie die Stadt mitteilt, wird die Kita am Montag, 13. Juli, für die gesunden Kinder und Mitarbeiter wieder geöffnet. Erkrankte können den Erreger auch noch auf andere übertragen, wenn sie sich selbst schon wieder gesund fühlen. Deshalb wird empfohlen, nach Abklingen der Krankheit noch zwei Tage zu Hause zu bleiben.

 Ein Lebensmittel ist aus medizinisch-fachlicher Sicht als Ursache für die Erkrankungswelle auszuschließen. Der Fachdienst Gesundheit der Stadt geht davon aus, dass es sich um eine der häufig vorkommenden Viren handelt, die Magen-Darm-Infekte auslösen. Ein Labornachweis des Erregers liegt noch nicht vor.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Anja Rüstmann
Holsteiner Zeitung

Neumünster Events

Veranstaltungen in
Neumünster. Aktuelle
Termine, News, Infos

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3