19 ° / 7 ° heiter

Navigation:
Dreister Enkeltrick in Neumünster

Kriminalpolizei Dreister Enkeltrick in Neumünster

Die Polizei Neumünster warnt vor Enkeltricks: Am Donnerstagmorgen war es einer Frau und einem Mann gelungen eine 91-jährige Dame um mehrere Tausend Euro zu erleichtern. Die Betrügerin gab vor, bei einem Notar zu sitzen und für einen Wohnungskauf Geld zu benötigen.

Voriger Artikel
Vorwegweiser werden demontiert
Nächster Artikel
Krawalle bei Kurdendemonstration

Die Polizei warnt davor unbekannte Menschen in die Wohnung zu lassen oder Ihnen im Falle von Geldtransfers zu vertrauen.

Quelle: dpa

Neumünster. Bei der Polizei ging die Meldung am Donnerstagabend ein: Die Betrügerin hatte sich morgens, gegen 9.30 Uhr, telefonisch als Enkelin ausgegeben und die 91-Jährige zur Bank geschickt. Ein vermeintlicher Mitarbeiter des Notars holte das Geld tatsächlich an der Wohnungstür des Opfers ab und entfernte sich dann.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Kriminalpolizei Neumünster unter Tel. 9450. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang erneut davor, Unbekannte in die Wohnung zu lassen oder ihnen gar Bargeld oder andere Wertgegenstände zu überlassen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Neumünster Events

Veranstaltungen in
Neumünster. Aktuelle
Termine, News, Infos

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3