22 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Frau auf Fahrrad überfallen

Polizei sucht Zeugen Frau auf Fahrrad überfallen

Eine 30-jährige Frau aus Neumünster wurde am Donnerstag gegen 18.30 Uhr auf ihrem Fahrrad überfallen. Als die Frau von der Bahnhofstraße kommend in die Linienstraße abbog, bemerkte sie eine Personengruppe aus der heraus ein Mann einen Gegenstand in die Speichen des Rades warf. Die Frau stürzte und wurde von einem Mann zu Boden gedrückt.

Voriger Artikel
Eigenständiger Bauausschuss
Nächster Artikel
Offene Schleusau erst Ende 2016 fertig

Eine Frau wurde am Donnerstagabend von einigen Männern in Neumünster auf ihrem Fahrrad überfallen.

Quelle: dpa

Neumünster. Der Haupttäter verpasste ihr einige Tritte und raubte ihr Handy aus der Jackentasche.Zuvor saß auf dem Gepäckträger in einem gesicherten Kindersitz ihr zweijährige Sohn. Die Frau wehrte sich und verletzte den Haupttäter sehr wahrscheinlich am Hals und vermutlich auch im Gesicht. Nachdem die Männer von ihr abgelassen hatten fuhr die Frau nach Hause und informierte die Polizei. Der zweijährige Junge erlitt durch den Sturz  zum Glück nur ganz leichte Verletzungen im Gesicht. Die Frau trug Schürfwunden im Gesicht davon. Neben der Gruppe, zu der neben fünf Männern auch zwei Frauen und ein Kleinkind gehörten, waren noch weitere Passanten im Nahbereich, die durchaus hilfreiche Zeugen für die Kriminalpolizei sein könnten. Der Haupttäter konnte als kurz- und dunkelhaarig, bekleidet mit einer blauen / dunklen Jacke mit weißen Kapuzenbändern beschrieben werden. Die Kriminalpolizei Neumünster ermittelt wegen Raubes und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 04321-9450.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3