23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Kroatisch für den Urlaub

Neues VHS-Angebot Kroatisch für den Urlaub

Im Sprach-Bereich erlebt Neumünsters Volkshochschule im September eine Premiere: Der erste Kurs in Kroatisch wird angeboten. Dozent ist der 35-jährige Robert Filipovic, dessen Familie aus Osijek stammt. Er selbst ist zweisprachig aufgewachsen.

Voriger Artikel
Mutmaßlicher Drogendealer festgenommen
Nächster Artikel
6000 Enten gehen an den Start

Mit dem Lehr-Heft "Krenimo na odmor!" will Robert Filipovic an der VHS Lust auf mehr als nur Urlaubs-Kroatisch machen.

Quelle: Sabine Nitschke

Neumünster. Neumünster. Im Sprach-Bereich erlebt Neumünsters Volkshochschule im September eine Premiere: Der erste Kurs in Kroatisch wird angeboten. Dozent ist der 35-jährige Robert Filipovic, dessen Familie aus Osijek stammt. Er selbst ist zweisprachig aufgewachsen.

 Geboren wurde er 1980 im südwestdeutschen Malsch. Nach der Schule absolvierte er in Karlsruhe eine Lehre als Koch, um nach dem Jahr bei der Bundeswehr genau den Gedanken in die Tat umzusetzen: „Wenn Du willst, kannst Du als Koch ziemlich weit rumkommen.“ Für ein Jahr kochte er im Marriott-Hotel Phoenix in Arizona/USA, und hängte dann in Karlsruhe eine Ausbildung zum Hotelfachmann dran. Anschließend arbeitete er in Zürich im Bereich Service. Dasselbe tat er fünf weitere Jahre im Radisson in Frankfurt/Main, wo er Kollegin Julie kennenlernte. Beide gingen für fünf Jahre ins Seminarhotel Bockem in Zürich. „Das ist ein Haus der Crédit Suisse, ich war für Seminare und Feiern zuständig.“

 Geheiratet wurde im August 2010, gefeiert im Sportrestaurant Altenholz der Schwiegereltern. Das Paar beschloss: „Wenn Kinder kommen, werden wir sesshaft in der Nähe der norddeutschen Großeltern.“ Vor knapp zwei Jahren wurde Valentin geboren. Vater Robert ging auf Stellensuche und wurde Leiter des sechsköpfigen Service-Teams beim Kiek In in Neumünster. „Ich fühle mich wohl hier.“ Privat ist die mittlerweile vierköpfige Familie (Amelie wurde am 23. Juni geboren) in Nortorf daheim.

 Als VHS-Leiter Dr. Björn Otte den rührigen Filipovic fragte, wie es um seine Kroatisch-Kenntnisse bestellt sei und ob er sich eine Kursleitung zutrauen würde, zögerte der umtriebige 35-Jährige nicht lange. „Ich hatte in der Schweiz Wein-Seminare gegeben. Da kann ich auch Kroatisch unterrichten.“

 Am 15. September startet der Kurs. Ist Kroatisch schwer? Filipovic grinst. „Für mich nicht.“ Ermunternd schiebt er hinterher. „Es gibt schwerere Sprachen.“ Kleiner Anreiz: Zum Auftakt wird es vor allem um das Nötigste für die Urlaubsreise gehen. „Dodite gledat“, sagt Filipovic einladend. „Schauen Sie einfach rein!“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Sabine Nitschke
Holsteiner Zeitung

Neumünster Events

Veranstaltungen in
Neumünster. Aktuelle
Termine, News, Infos

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3