16 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Angelina Kirsch und Massimo Sinató in Neumünster

"Let's Dance" Angelina Kirsch und Massimo Sinató in Neumünster

„Er ist mein Traumpartner“, sagt Angelina Kirsch (28). Zusammen mit Massimo Sinató (36) tanzt das Neumünsteraner Curvy-Model bei der RTL-Show „Let’s Dance“. Start ist am 17. März, dann wollen die beiden mit einem Cha-Cha-Cha punkten. Dazu kehrt sie an den Ort zurück, an dem sie tanzen lernte.

Voriger Artikel
Ein Traum vom Tierheim
Nächster Artikel
Glückseier fürs Kinderferiendorf

Die Neumünsteranerin Angelina Kirsch trainiert mit ihrem Tanzpartner Massimo Sinato für den Staffelauftakt von Let's Dance.

Quelle: Stefan Gregorowius/RTL

Neumünster. 50 Stunden Training stehen dafür auf dem Programm – und zwar in der Tanzschule Prasse in Neumünster, wo Angelina Kirsch vor einigen Jahren tanzen lernte.

Es ist anstrengend, macht aber auch viel Spaß. „Wir lachen sehr viel“, erzählt Sinato, der aber auch zugibt: „Sie hat durchaus Talent!“ Täglich wird mehrere Stunden geübt, am Ende „bleibt mir manchmal die Puste weg“, gibt das Curvy-Model zu. Aber Massimo feuere sie an. „Er ist super professionell.“ Der Profi-Tänzer habe viel Erfahrung, wisse genau, was gut ankommt „und was gut an mir aussieht“.

#booty and the #beast #teammangimo @lets_dance_orginal @rtlde #fun

Ein Beitrag geteilt von Angelina Kirsch (@angelina.kirsch) am


Durch das Training hat Angelina Kirsch „noch keinen Zentimeter abgenommen“. Und das ist gut so, denn ihre Kurven sind ihr Kapital. Die Maße stimmen noch: 105-76-113. „Es ist noch alles da, wo es hingehört.“ Allerdings hat sich ihr Essverhalten etwas geändert, seit sie für „Let’s Dance“ trainiert. „Ich habe viel mehr Hunger“, gibt sie zu. Vollwertiges und Eiweiß esse sie viel, nehme Magnesium gegen den Muskelkater. „Und die Schokolade darf natürlich nicht fehlen – fürs Gemüt“, erzählt sie lachend.

Ihre gute Laune ist ansteckend, sie fühlt sich wohl in der Tanzschule Prasse. „Das ist wie nach Hause kommen“, sagt sie. Mehrere Tanzkurse habe sie hier früher besucht. Und auch Inhaberin Birigit Prasse (68) erinnert sich noch gut. „Angelina ist doch einer meiner Augensterne“, sagt sie liebevoll. „Zum Abschlussball trugen sie und ihre Zwillingsschwester immer die schönsten Kleider“, verrät Birgit Prasse.

Was Angelina Kirsch bei der ersten Show von „Let’s Dance“ anhaben wird, weiß sie noch nicht genau. „Es wird aber nicht lang sein, wir tanzen ja einen Cha-Cha-Cha.“ Zur Musik will sie nicht viel verraten. „Es wird ein bisschen quirlig und lustig“, erzählt sie. Und dann muss sie zurück zum Training.

@letsdance2017 @rtlde

Ein Beitrag geteilt von Angelina Kirsch (@angelina.kirsch) am


Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Anja Rüstmann
Holsteiner Zeitung

Mehr zum Artikel
Let's Dance
Foto: Curvy Model Angelina Kirsch schaffte es mit ihrem Partner Massimo Sinató in die nächste Runde bei Let's Dance.

Angelina Kirsch aus Neumünster hat es in die zweite Folge der Tanz-Show Let’s Dance geschafft. Mit ihrem Partner Massimo Sinató eröffnete sie die Show mit einem Cha Cha Cha zu „Itsy Bitsy Teenie Weenie Honolulu Strandbikini“ von Caterina Valente.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3