12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Lkw kollidiert mit Rind

Unfall Lkw kollidiert mit Rind

Ein entlaufenes Rind beschäftigte die Beamten des Polizei-Autobahnreviers Neumünster in der Nacht zu Donnerstag. Gegen 23.40 Uhr meldete ein Lastwagenfahrer zwischen den Anschlussstellen Mitte und Süd (Fahrtrichtung Hamburg) eine Kollision mit einer Kuh.

Voriger Artikel
Arbeitslose Eltern informieren sich
Nächster Artikel
Drei Bilder fürs Textilmuseum

Ein Polizeibeamter musste das angefahrene Rind erschießen.

Quelle: Uwe Paesler /Symbolbild

Neumünster. Als die Beamten wenig später eintrafen, stellten sie das schwer verletzte Tier auf der Fahrbahn fest. Ein beteiligter Lkw war allerdings nicht mehr vor Ort. Die Richtungsfahrbahn Süd wurde für rund 90 Minuten voll gesperrt. Ein Beamter konnte das Tier mit einem Gewehr von seinen Leiden erlösen.

Für die Schussabgabe wurde die Autobahn in beiden Richtungen voll gesperrt. Nach dem Abtransport des Rindes wurde die Autobahn wieder freigegeben. Bislang konnten der Eigentümer des Tieres, die genaue Herkunft und der Lkw nicht ermittelt werden. Hinweise bitte unter der Rufnummer 04321/ 945 2520 an die Autobahnpolizei Neumünster.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3