18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Malschule ist ins Efeu-Haus umgezogen

Gerisch-Stiftung Neumünster Malschule ist ins Efeu-Haus umgezogen

Die Malschule der Gerisch-Stiftung in Neumünster ist in das Efeuhaus umgezogen. Auf 54 Quadratmetern werden jetzt auf doppelt so großer Fläche die Kurse von Leiterin Ulrike Maas am neuen Standort angeboten. Die Teilnehmer dürfen weiterhin kostenlos in den Skulpturenpark und in die Ausstellungen.

Voriger Artikel
SHeff-Z steckt viel Energie ins Sparen
Nächster Artikel
Vollsperrung nach Verkehrsunfall

Malschul-Leiterin Ulrike Maas an ihrer neuen Wirkungsstätte: Bevor die ersten Kids kamen, wurden im neuen Standort Efeuhaus noch schnell letzte Umzugskisten ausgepackt.

Quelle: Sabine Nitschke

Neumünster. Die Malschule der Gerisch Stiftung ist umgezogen. Zwar „nur“ auf die andere Seite der Hauptstraße in das Efeu-Haus der Stiftung. „Aber das neue Domizil in Nr. 10 hat außer doppelt so viel Fläche viele weitere Vorzüge zu bieten“, ist Stifterin Brigitte Gerisch überzeugt.

Gegründet wurde die Malschule im Jahr 2006 im von der Terrasse her zugänglichen Souterrain des Gerisch-Bungalows. Die Idee hatte „Biggi“. „Wir wollten Kindern die Möglichkeit geben, selbst kreativ tätig zu werden und schon frühzeitig Interesse und Verständnis für die bildende Kunst zu entwickeln.“ Die Kombination von Natur und Kunst des Skulpturenparks bot genug reizvolles Ambiente.

Also wurde die private Werkstatt von Stifter Herbert Gerisch ausquartiert, der Fußboden gefliest, die Wände gestrichen – und fertig war die Malschule, die sich auf 4,5 mal zwölf Metern Kunstfläche ausbreiten durfte. In einem der ersten Workshops wurden drei riesengroße „Oschis“ von Ostereiern bemalt, stolze 1,50 bis 2,50 Meter hoch, unter Anleitung von Kunsthistorikerin Karin Wittlinger.

„Als die Stiftung im Jahr 2008 das Efeu-Haus erstand, war beim Trägerverein der Schule, der sich mittlerweile aufgelöst hat, sofort der Wunsch nach Umzug vorhanden“, erinnert sich Biggi Gerisch. „Aber da war ja noch nichts saniert, keine funktionierende Heizung drin.“ Und dann zog dort zunächst das Kunstlabor ein, dessen Leitung Museumspädagoge Wilhelm Bühse hatte. Die Projekte „Kunst trifft Schule“ und „Arbeiten wie die Künstler“ verlagerten sich im Laufe der Jahre aber immer mehr an die Schulen selbst.

Und nun erfüllt sich endlich der lange gehegte Wunsch von Malschul-Leiterin Ulrike Maas: räumliche Unabhängigkeit auf mehr als doppelt so viel Fläche. Außer viel Platz zum Malen und Experimentieren gibt es ein eigenes Lager, eine Küche, einen eigenen Sanitärbereich. In der wärmeren Jahreszeit lockt ein verwunschener Garten mit einem Gartenhäuschen zum Toben und Entdecken. Gerisch betont: „Es versteht sich, dass alle Kursteilnehmer wie bisher freien Zugang zum Skulpturenpark und den Ausstellungen der Stiftung haben werden.“

Das Kursangebot wird sich weiterhin an „alle zwischen vier und 99 Jahren“ richten. Restplätze für die drei am 14. Januar begonnenen Winterkurse sind noch vorhanden. Die Minis (vier bis sechs Jahre) unternehmen eine Malreise. Und die älteren Kinder (bis zwölf Jahre) und die Erwachsenen können in ihren Kursen jeweils „malen und zeichnen, was mir gefällt“. Neu im Angebot ist ein Vormittagskurs für Erwachsene an jedem Dienstag: Porträts, Stillleben, Tiere und Landschaften. Beginn: voraussichtlich im März.

Der ehemaligen Malschule im Souterrain, die pro Jahr rund 75 Schüler besuchten, wird kaum Leerstand beschieden sein. „Wir sind unheimlich froh, mehr Platz für Ausstellungen zu haben. Dafür eignet sich der lange, schmale Raum ausgezeichnet“, sagt die Hausherrin. Derzeit arbeitet die Stiftung mit ihrem neuen Kurator Prof. Claus Friede an einer neuen Konzeption und hat den Ausstellungsaktivitäten erstmals eine Winterpause verordnet.

Kontakt zur Gerisch-Stiftung: Per E-Mail an info@malschule-maas.de, unter Tel. 04321/29232 oder 04322/751 oder im Internet auf www.gerisch-stiftung.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Sabine Nitschke
Holsteiner Zeitung

Neumünster Events

Veranstaltungen in
Neumünster. Aktuelle
Termine, News, Infos

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3