23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Mit Gespür für den richtigen Moment

Fotografin Helga Graalfs Mit Gespür für den richtigen Moment

Helga Graalfs ist gebürtige wie überzeugte Neumünsteranerin, allerdings schon lange mit noch einer Adresse auf Sylt. Und sie ist passionierte Fotografin, wie eine aktuelle Ausstellung im Tierpark belegt.

Voriger Artikel
Geruhsames Einkaufsfinale
Nächster Artikel
Eisstock-Finale ging baden

Helga Graalfs, die nach langen Nikon-Jahren neuerdings auf eine Olympus OM-D umgestiegen ist.

Quelle: Sabine Nitschke

Neumünster. „Geknipst“ hat sie, so lange sie denken kann. „Ganz zu Anfang mit der alten Dacora Dignette von Vater.“ In den 70er Jahren leistete sich Helga Graalfs dann ihre erste Spiegelreflex-Kamera. Was und wann sie fotografierte? „Im Urlaub, unterwegs, bei Familientreffen. Alles, was sich für meine Begriffe lohnte, festgehalten zu werden. Das konnten Käfer sein, Blumen, meine Hunde.“

 Dann weckten Langzeitaufnahmen ihr Interesse. Und als sich 2001 das Ende des Berufsleben abzeichnete, belegte sie zwei Seminare an der Fotoakademie Bugdoll auf Sylt. 2002 verkaufte Graalfs, die ihre Meisterprüfung im Friseurhandwerk in Forchheim/Oberfranken abgelegt hatte („Das durfte ich damals mit 23 Jahren in Schleswig-Holstein noch nicht.“), ihr Geschäft am Kleinflecken.

 Jetzt hatte sie Zeit, das Gelernte, das Gestalten mit Blende und Zeit, umzusetzen. „Durch Fotozeitschriften habe ich viele kleine Bruchstücke dazu gelernt, das Internet funktionierte auch als Ratgeber.“ Es folgten erste Ausstellungen mit „anderen“ maritimen Motiven. Stilleben der besonderen Art, die sich durch Zartheit und Transparenz auszeichnen. Die Bewegtes einfangen. Die durch die Perspektive verblüffen.

 In der Stadtgalerie Alte Post in Westerland bestritt Graalfs den fotografischen Teil der Ausstellung, in der sie gemeinsam mit dem Hamburger Grafikdesigner und ihrem Mann Dr. Martin Sadek, Neumünsters Ex-Kulturamtsleiter, Sylts großen unbekannten Dichter Jens Emil Mungard ins Gedächtnis rief.

 Zum Tierpark Neumünster hat Graalfs nicht nur eine intensive Beziehung aus Kindertagen. „Mein Hund geht da sehr gern Spazieren.“ Und sie fand „nicht so schön, was es im Shop am Tierpark-Karten zu kaufen gab“. Also bot Graalfs eigene Motive an. Und so ergab sich auch die Ausstellung mit Großformatigem, das noch bis zum 3. Januar 2016 gezeigt wird.

 Von der Nikon ist sie übrigens neuerdings auf die Olympus OM-D umgestiegen. „Die ist deutlich leichter als die große Spiegelreflex mit den vielen Objektiven“, bekennt sie lebenspraktisch.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3