20 ° / 14 ° stark bewölkt

Navigation:
Mobile Station für Hundekot-Beutel

Spender an Brennpunkten Mobile Station für Hundekot-Beutel

An rund 20 Stationen können sich Hundehalter in Neumünster Hundekot-Beutel holen. Im Bürgerbüro und einigen Supermärkten, zum Teil sind das auch fest installierte Tüten-Spender. Neu ist eine mobile Station mit Tüten, Mülleimer und einem großen Schild zur Erklärung. Sie wird an Brennpunkten aufgestellt.

Voriger Artikel
Krone baut eine ganze Stadt auf
Nächster Artikel
4700 statt 2000 Flüchtlinge in Neumünster
Quelle: dpa

Neumünster. Die 33 mal 20 Zentimeter großen Plastiktütchen sind im Technischen Betriebszentrum (TBZ), im Bürgerbüro der Stadt, bei einigen Edeka-Märkten, im Seniorenbüro, der Polizeistation Einfeld und im Stadtteilbüro Böcklersiedlung zu haben. Dazu gibt es Spender – hellgraue Kästen, aus denen die Tüten herausgezogen werden können. Sie stehen zum Beispiel im Bereich des Einfelder Sees, in den Teichuferanlagen, Rencks Park oder beim Caspar-von-Saldern-Haus.

 Vor einem halben Jahr kam eine technische Spielerei dazu. Per QR-Code können Frauchen und Herrchen mit Hilfe ihres Smartphones direkt dem TBZ melden, falls ein Tüten-Spender mal leer ist. „Das wird angenommen“, sagt Tobias Osbahr vom TBZ. Doch da sowieso regelmäßig kontrolliert und nachgefüllt wird, halten sich die E-Mails in Grenzen.

Der mobile Hundekotbeutel-Spender steht zurzeit auf dem Helmut-Loose-Platz. Foto: Anja Rüstmann

Quelle:

 Recht neu ist nun ein mobiler Hundekotbeutel-Spender, inklusive eines Mülleimers und einer großen Erklärungstafel, auf der darauf hingewiesen wird, dass die Haufen der Vierbeiner bitte entsorgt werden, es sollte „jedem Hundehalter eine Herzensangelegenheit sein“. Immerhin gibt es rund 4100 Hunde in Neumünster.

 Die mobile Station wird an sogenannten Brennpunkten aufgestellt. In der Kampstraße war der Einsatz laut eines Anwohners erfolgreich. Vergangene Woche standen Tafel, Spender und Mülleimer noch in der Anscharstraße im Vicelinviertel. Die gute Idee kam hier nicht an, es wurde randaliert, der Aufsteller mehrfach umgeschmissen und die Tüten für Spielereien missbraucht. Das TBZ reagierte und brachte den mobilen Spender nach Tungendorf auf den Helmut-Loose-Platz. Am Montag zieht er aber schon wieder um. Neuer Standort auf Zeit wird dann die Gartenallee.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Neumünster Events

Veranstaltungen in
Neumünster. Aktuelle
Termine, News, Infos

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3