20 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Mit Rollator schick unterwegs

Modenschau mal anders Mit Rollator schick unterwegs

Mit einer Modenschau ging die einjährige Aktion „Neumünster – eine rollatierende Stadt“ zu Ende: Mit und ohne Rollator spazierten die 20 Models über den eigens im Museum Tuch + Technik aufgebauten Laufsteg. Das Publikum, in dem auch zehn Herren saßen, war hin und weg.

Voriger Artikel
Start im zweiten Quartal 2017
Nächster Artikel
Frieden und Lebensfreude

Museumspädagogin Karin Ruhmöller hält die Models Hannelore Rickert und Dieter Wagner auf dem Weg zum Käptn's Dinner im Bild fest.

Quelle: Sabine Nitschke

Neumünster. Für Conny Schlick, Leiterin der Fachschule für Motopädagogik, die die von der Robert Bosch Stiftung geförderte Aktion nach Neumünster geholt hatte, um auf die Belange von Rollatoren-Nutzern aufmerksam zu machen, ging damit ein Traum in Erfüllung. In nicht einmal drei Tagen waren die Karten vergriffen. „Wir hätten dreimal so viele verkaufen können, aber hier ist nur Platz für 100 Stühle“, berichtete Mike Lindner vom Vorstand des Kreissportverbands stolz. Der und das Seniorenbüro komplettieren das Orga-Quartett, das seit 2011 einmal im Jahr eine Veranstaltung unter dem Motto „Kultur trifft auf Bewegung“ im Museum auf die Beine stellt.

 Als Partner war schnell das Modehaus Adler gefunden, in dem sich Models grüppchenweise nach eigenen Gusto einkleiden durften. „In der Mode zählt schließlich auch im Alter der Geschmack und der Stil des einzelnen“, ist sich Museumspädagogin Karin Ruhmöller sicher. Woher die Models kamen? Ilse Kähler (75) macht mit in einer Senioren-Hocker-Gymnastikgruppe. Und Hannelore Rickert (79) wollte eigentlich nur mit der Fotogruppe des Seniorenbüros die Modenschau im Bild festhalten, als Bürochefin Romi Wietzke meinte: „Wir könnten noch ein Mannequin gebrauchen.“

 Noch zehn Minuten vor Beginn wurde hinter den Kulissen geschminkt und frisiert. Aufgeregt? „Auf gar keinen Fall“, sagte Elke Dose. Kein Wunder: Nach 40 Jahren als Übungsleiterin beim SV Tungendorf und diversen Theaterauftritten legte die 79-Jährige die absolute Routine an den Tag, als sie wenig später über den Catwalk rollierte und in modischem Sport-Outfit (das Oberteil in Weinrot und Rosa) Ballgymnastik demonstrierte.

 Mode für Outdoor, Alltag, Schick & Elegant und Home-Feeling schwebte über den Laufsteg, moderiert von Heidi Lindner. Die passende Musik regelte Gatte Mike. Für Comedy-Einlagen war Ulknudel Karen Ehlers zuständig: Als Frau Hansen aus dem Bildungsministerium, Abteilung Leibesübungen machte sie immer wieder Werbung für den Rollator: den freundlichen Alltagsbegleiter, der auch im Alter Mobilität, Selbstständigkeit und Teilhabe ermöglicht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Sabine Nitschke
Holsteiner Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3