22 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Museum gehört zu den besten im Land

Tuch + Technik zertifiziert Museum gehört zu den besten im Land

Jetzt hat Museumschefin Astrid Frevert es schwarz auf weiß: Neumünsters Tuch + Technik gehört zu den besten Museen in Schleswig-Holstein. Das bestätigt die jüngste Zertifizierungsrunde von Tourismus-Agentur und Museumsverband Schleswig-Holstein und Hamburg.

Voriger Artikel
Drei syrische Ärzte eingestellt
Nächster Artikel
Mit jeder Menge Technik zum Tuch

Der Aufwand hat sich gelohnt: Museumsdirektorin Astrid Frevert mit der Zertifizierungsurkunde, die diesmal nur an acht Museen im Lande vergeben wurde.

Quelle: Sabine Nitschke

Neumünster. Tuch + Technik werden nicht nur überdurchschnittlich viele Veranstaltungen attestiert, sondern auch eine „ansprechend präsentierte Ausstellung als wichtiger Bestandteil des kulturellen Lebens in Neumünster und wichtiger außerschulischer Lernort“. Mit seinem Schwerpunkt Textilherstellung (auch das ein Alleinstellungsmerkmal in der Museumslandschaft zwischen den Meeren) halte es die Erinnerung an Neumünsters Historie als „Manchester des Nordens“ wach.

 Neben Lob für das museumspädagogische wie auch das Marketingkonzept und besonders das Papier- und Textildepot in Wasbek äußerten Prof. Ulrich Schulte-Wülwer und Dr. Bernd Bünsche bei der Expertenbereisung aber auch Kritik: Die unübersichtliche gemeinsame Eingangssituation mit der Stadthalle und bessere Rollup-Aufsteller als Wegweiser zur Kasse wurden noch rechtzeitig nachgebessert.

 „Wir waren bei der Zertifizierung immerhin das einzige von den acht Häusern, das keine Hausaufgaben mitbekommen hat“, schilderte Frevert. Und Stadtpräsidentin Katharina Schättiger, die in ihrer Funktion als Stiftungsratsvorsitzende mit von der Partie war, fand: „Das war richtig ein bisschen wie bei der Oscar-Verleihung.“

 „In Zeiten knapper Kassen tue es gut zu wissen, ob ein Museum wettbewerbsfähig ist und wie das Haus im Vergleich zu anderen aufgestellt ist“, findet Astrid Frevert. Das Zertifikat ist unbefristet. „Wir müssen auch sehr darauf bedacht sein, die ständige Ausstellung zu überarbeiten. Aber die Experten fanden, unsere kann noch zehn Jahre so bleiben“, ergänzte Museumspädagogin Karin Ruhmöller. Was ihr am eigenen Haus am besten gefällt: „Die Lebendigkeit, die Abwechslung und die bunte Vielfalt.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Sabine Nitschke
Holsteiner Zeitung

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Neumünster Events

Veranstaltungen in
Neumünster. Aktuelle
Termine, News, Infos

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3