9 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Nationalteam trainiert auf der Nord-Bau

Vorbereitungen für die EM Nationalteam trainiert auf der Nord-Bau

Die Nationalmannschaft ist da. Und sie hat ihr Trainingslager in Halle 8 der Nord-Bau in Neumünster aufgeschlagen. Keine Fußballer, keine Handballer, sondern Deutschlands beste Nachwuchskräfte der Fliesenleger, Maurer, Stuckateure und Zimmerer üben hier für die Europameisterschaft.

Voriger Artikel
Sieben Inszenierungen auf dem Spielplan
Nächster Artikel
Höchster Dienstgrad für Udo Wachholz

Die Zimmerer Florian Kaiser (23) , Marcel Renz (20) und Kevin Hofacker (21) planen eine komplizierte Dachkonstruktion.

Quelle: Sven Janssen

Neumünster. Das Team des Deutschen Baugewerbes arbeitet konzentriert, aber auf der Messe ohne Zeitdruck. Ginge auch gar nicht, denn immer wieder müssen die jungen Männer den Besuchern Fragen beantworten und ihre Arbeit erklären.

Maurer Jannes Wulfes (20) aus Harsum in Niedersachsen baut eine Klinkermauer mit drei Spitzbögen. Die Aufgabe, die er Anfang Dezember bei der EM Euroskills in Göteborg gestellt bekommt, dürfte ähnlich sein. Doch dann hat er nur 18 Stunden Zeit. „Hier kommt es auf Genauigkeit an“, erklärt er. „Mit meinem Job ist das schwer zu vergleichen, so etwas leisten sich Kunden kaum noch.“ Der Holzboden ist etwas wackelig, in Halle 8 wird es diese Tage schon mal über 30 Grad heiß. Jannes Wulfes lässt sich nicht beirren. Er positioniert mit Kalk-Zement-Mörtel einen Stein, nimmt die Wasserwaage zur Hand, klopft hier ein bisschen, zieht die Fuge nach, misst wieder.

Nebenan entsteht eine Klinkermauer mit dem Nord-Bau-Logo. Das ist natürlich keine Euroskill-Aufgabe, sondern ein bisschen Show. „Aber eine anspruchsvolle Arbeit“, wie Ilona Klein vom Zentralverband Deutsches Baugewerbe erklärt. Marco Bauschke (22) aus Drelsdorf ist seit kurzem Maurermeister und arbeitet in einem Betrieb in Viöl. Ein echter Nordfriese, ruhig, gelassen. „Es ist ja nicht das erste Mal“, erklärt er. 2014 wurde er Landessieger und sicherte sich die Silbermedaille bei den Deutschen Meisterschaften 2014. Auch bei der Berufsweltmeisterschaft 2015 war er im brasilianischen Sao Paulo dabei. Göteborg sei kein Grund zur Aufregung, außerdem ist er diesmal Ersatzteilnehmer.

Zwischen Whirlpools, Berufsbekleidungs-Ausstellern, Einbruchsschutz-Anbietern und den Schützern vor Schmutz und Schäden werkeln auch die Stuckateure David Reingen (23) aus Düsseldorf und Niklas Grobert (21) aus Bad Säckingen. Ihre Berufsgruppe geht ebenso wie die der Zimmerer als Titelverteidiger ins Rennen. Die Zimmerer allerdings nicht in Göteborg. Ihre EM findet Mitte Oktober in Basel in der Schweiz statt. Trainer Jens Volkmann hat die Arbeit von Kevin Hofacker (21) aus Steinau in Hessen, Florian Kaiser (23) aus Kirchhundem (20) und Marcel Renz (20) aus Pfullingen im Blick. Sockfuß knien sie auf Holzplatten, tragen Hörschutz, um sich besser konzentrieren zu können, machen den Aufriss laut vorgegebener Zeichnung, zeichnen die Hölzer an, arbeiten sie aus. Und was wird das? Am Wochenende bauen sie zusammen, dann sollte zu erkennen sein, dass es sich um eine komplizierte Dachkonstruktion handelt – als Modell.

Und dann sind da noch die Fliesenleger. Sie fliesen zwei identische Wände, Tim Welberg (21) aus Ahaus scheint etwas weiter zu sein als Raphael Rossol (20) aus Gnarrenburg, der Ersatzteilnehmer ist. Ein sehr ähnliches Motiv wird in Göteborg auf die Fliesenleger zukommen. Noch ist Zeit zu üben. Wer zur Nationalmannschaft gehört, investiert ein gehöriges Stück seiner Freizeit in diesen „Sport“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Neumünster Events

Veranstaltungen in
Neumünster. Aktuelle
Termine, News, Infos

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3