19 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Neuer Kulturort für Alt und Jung

Gartenstadt Neuer Kulturort für Alt und Jung

Kulturelles Leben will die Volkshochschule Neumünster der Gartenstadt mit einem Pilotprojekt einhauchen. In Kooperation mit der Kindertagesstätte des Stadtteils soll ab September in dem ehemaligen Sparkassengebäude (Röntgenstraße) ein Kulturort entstehen, in dem Kurse für Jung und Alt angeboten werden.

Voriger Artikel
Mähnenwölfe leben sich langsam ein
Nächster Artikel
Mutter mit Messer schwer verletzt

Kita-Leiterin Petra Römling-Irek (von links) sowie Thorsten Kehl und Björn Otte von der Volkshochschule wollen den neuen Kulturort in der Gartenstadt mit Leben füllen.

Quelle: Gunda Meyer

Neumünster. Neumünster. „Hier gibt es keinen richtigen Treffpunkt für Familien, und viele haben aus finanziellen Gründen oder wegen der Entfernung nicht die Möglichkeit, andere Angebote wahrzunehmen. Da kam uns die Idee, die Volkshochschule mit ins Boot zu holen“, erklärt Kita-Leiterin Petra Römling-Irek. Nachdem die Stadt die Räume renoviert hatte, werden diese seit März 2015 im Rahmen des Kultur-Kita-Programms von der Kita Gartenstadt bereits als Mal-Atelier, für Theater-Projekte und künftig auch für Musik-Angebote genutzt.

 Mit fünf Kursen will die Volkshochschule den Raum nun auch für Eltern und Großeltern interessant machen. Es gibt zum Beispiel Hockergymnastik (ab 21. September, mittwochs von 10 bis 11 Uhr) und einen Fitness- und Bewegungskurs (ab 23. September, freitags von 15 bis 16 Uhr), damit Eltern und Großeltern für die Kleinen fit bleiben. Aber auch eine Kunstwerkstatt mit Mal- und Zeichentechniken (ab 21. September, mittwochs von 14.30 bis 16 Uhr), und einen Kurs zum richtigen Vorlesen (ab 26. September, montags von 14.30 bis 16 Uhr) sollen angeboten werden.

 „Alle Kurse haben einen indirekten Bezug zu Kindern“, sagt VHS-Leiter Björn Otte. „Singen können muss man nicht“ (ab 6. Oktober, donnerstags von 15.30 bis 17 Uhr) richtet sich sogar direkt an Acht- bis Zwölfjährige. Während alle anderen Kurse auch im normalen VHS-Programm stehen, ist dieser Singnachmittag exklusiv für den Kulturort ins Leben gerufen worden. „Teilnehmen dürfen an allen Angeboten aber natürlich alle Neumünsteraner“, macht Otte deutlich.

 Ziel sei es, das Angebot mittelfristig auszuweiten, „aber wir müssen erst einmal schauen ob und wie die fünf Kurse angenommen werden“, sagt Römling-Irek, die schon von einem Familienzentrum träumt.

 Wer Ideen für Kurse in dem rund 80 Quadratmeter großen Raum hat, kann diese bei Petra Römling-Irek vorschlagen unter Telefon 04321/51929. Für die fünf Pilot-Kurse kann man sich direkt bei der Volkshochschule anmelden unter: www.vhs-neumuenster.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Neumünster Events

Veranstaltungen in
Neumünster. Aktuelle
Termine, News, Infos

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3