19 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Auto überschlug sich - Fahrer schwer verletzt

Unfälle wegen Trunkenheit auf Autobahn Auto überschlug sich - Fahrer schwer verletzt

Bei zwei Verkehrsunfällen am Sonnabend auf der A210 und A215 waren die Fahrer betrunken. Ein 29-Jähriger überschlug sich mit seinem Auto und wurde schwer verletzt.

Voriger Artikel
Kräftiger Applaus für "Im weißen Rössl..."
Nächster Artikel
Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall

Nach zwei Unfällen wegen Trunkenheit ermittelt die Polizei.

Quelle: Uwe Paesler (Symbolfoto)

Gegen 2.50 Uhr kollidierte ein 32-jähriger Opelfahrer, der auf der A 210 in Richtung Rendsburg unterwegs war, in Höhe Ostenfeld mit einem Verkehrszeichen und einem Leitpfosten und kam dann von der Fahrbahn ab. Die Polizeibeamten stellten bei dem Fahrer Alkoholeinfluss fest. Nach den Angaben eines Polizeisprechers ergab Test ergab 0,43 Promille. Außerdem wird ermittelt, ob der der ansonsten unverletzte Fahrer am Steuer eingeschlafen sein könnte.

Um kurz nach 6 Uhr kam es zu einem weiteren Unfall auf der A 215 in Höhe Mettenhof in Fahrtrichtung Kiel. Ein 29-jähriger Audifahrer überschlug sich dort mit seinem Fahrzeug, nachdem dieses mit der Leitplanke kollidiert war. Der Unfallverursacher wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Fahrer hatte 1,79 Promille. Der Sachschaden liegt bei etwa 25000 Euro.

In beiden Fällen ermittelt die Polizei wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Die Führerscheine der Unfallfahrer wurden beschlagnahmt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3