21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Großer Andrang bei 41. Holstenköste

Neumünster Großer Andrang bei 41. Holstenköste

Die 41. Holstenköste war eine gelungene Party. Rund 220000 Gäste haben sich das viertägige Stadtfest nicht entgehen lassen. Das Konzertangebot war erstklassig und bot für jeden Geschmack etwas.

Voriger Artikel
A7 wird für Brückenabriss gesperrt
Nächster Artikel
Elf Stunden für den Brückenabriss

Die Bilanz der Polizei zur Holstenköste 2015 fällt gut aus.

Quelle: Karsten Leng

Neumünster.  Die Hoffnung von Cheforganisator Stephan Beitz, dass die Holstenköste wieder eine Sonnenköste wird, erfüllt sich nicht ganz. Am Sonnabend zogen dicke Regenwolken auf und bescherten den Besuchern über Stunden eine kalte „Dusche“ von oben. Doch das konnte der guten Stimmung keinen Abbruch tun. „Wir haben uns darauf eingestellt“, berichteten Erika und Franz Rehder, die aus Kiel angereist waren und spannten ihre Regenschirme auf.

Von der Sonne verwöhnt wurde die Holstenköste am Freitag mit strahlend blauem Himmel. Für 34 Flüchtlinge, die derzeit in der Asylunterkunft am Haart wohnen, wurde es ein besonderer Tag. Stephan Beitz hatte, auf Bitten von Pastorin Isabel Frey-Ranck von der Bonhoeffer-Kirchengemeinde, den Betreiber des Riesenrades um Freikarten gebeten. „Das war für ihn eine Selbstverständlichkeit“, berichtete Beitz. Am frühen Abend ging es dann für die Flüchtlinge, die überwiegend aus dem Iran stammen, hoch hinaus. „Was für ein fantastischer Ausblick“, staunte Johannes Afifi in lupenreinem Deutsch.

Die "Partymeile" Großflecken aus der Vogelperspektive.

Zur Bildergalerie

Zu gleicher Zeit lief auf der nur einen Steinwurf entfernten Bühne der VR Bank ein fantastisches Konzert des Duos Nervling. Sängerin Moira Serfling und Gitarrist Tom Baetzel kredenzten dem begeisterten Publikum Songs, die sie während einer Weltreise komponiert haben. „Wir sind mittlerweile absolute Fans des Duos“, bekannten Stadtpräsidentin Anna-Katharina Schättiger und ihr Ehemann Erhard.

Für die Stadtpräsidentin waren es vier harte Tage. Am Donnerstag hatte sie die Köste eröffnet. Am Freitag stürzte sich Anna-Katharina Schättiger privat in das Getümmel. Selbstverständlich war sie dabei als der Kreisschützenverband mit einem Festumzug zur Proklamation der neuen Majestäten zum Großflecken marschierte. Am Vormittag hatten 60 Schützen auf der Schießanlage in Tasdorf auf den „goldenen Schuss“ gehofft.

In der Böcklersiedledlung waren auf der Eisstock-Anlage des PSV zehn Teams angetreten und kämpften um den Holstenkösten-Wanderpokal. Die Trophäe konnte ESV Belzig/ESC Berlin mit nach Hause nehmen. Am Sonntag hieß es für die Stadtpräsidentin bereits kurz nach 9 Uhr auf der Kreuzung Gänsemarkt die 105 Teilnehmer der ADAC-Veteranenrallye mit einer Startflagge auf die Reise zu schicken. Fazit von Organisator Beitz: „Es war eine gelungene, friedliche Köste.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3